Polizeidirektion Montabaur

POL-PDMT: Pressemeldungen aus dem Bereich der PD Montabaur

Westerwaldkreis und Rhein-Lahn-Kreis (ots) - Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort Boden: Am Freitag, 12. Februar, 11.15 Uhr beschädigte ein Fahrzeug eines Paketdienstes beim Wenden in einer Hofeinfahrt die Dachrinne eines Wohnhauses in der Gartenstraße. Der Fahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Sachschaden wird auf etwa 750 Euro geschätzt.

Verkehrsunfall mit drei Verletzten Herschbach: Am Samstg, 13. Februar, 20.30 Uhr kam es an der Einmündung B 413/Wiedstraße zu einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten. Eine 40-jährige PKW-Fahrerin aus der VG Hachenburg befuhr die B 413 aus Richtung Dierdorf kommend. Ein 17-jähriger Fahranfänger aus der VG Selters befuhr die Wiedstraße in Richtung B 413 und missachtete beim Rechtsabbiegen die Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Bei dem Unfall wurden der 17-jährige und zwei Kinder im Alter von 8 und 10 Jahren im PKW der Vorfahrtsberechtigten leicht verletzt. Der Sachschaden wurde auf ca. 10000 Euro geschätzt.

Gefährliche Körperverletzung, Hausfriedensbruch Montabaur: Am Freitag, 12. Februar, 20.46 Uhr stellte ein 47-jähriger Hausbesitzer aus der Merkurstraße, bei seiner Heimkehr, 4-5 Personen in seinem Garten fest. Die verdächtigen Personen werden als Südosteuropäer beschrieben und sind beim Erkennen des Hausbesitzers sofort geflüchtet. Der Hausbesitzer ging von einem unmittelbar bevorstehenden Einbruch aus und verfolgte die Flüchtenden. Einer der Personen drehte sich bei der Flucht plötzlich um und sprühte dem Verfolger Reizgas in die Augen. Der Geschädigte musste die Verfolgung danach aufgeben und konnte nur noch ein Motorengeräusch hören. Hier wären Zeugenaussagen zu verdächtigen Wahrnehmungen für die Polizei von großer Bedeutung.

Wohnungseinbruchsdiebstahl Holler: Am Freitag, 12. Februar, in der Zeit von 15.30 Uhr bis Samstagnacht um 01.18 Uhr, sind unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Straße "Am Flachsbach" eingebrochen. Die Scheibe der Terrassentür war nach mehreren Hebelversuchen zerbrochen und im Haus wurden dann alle Schränke und Schubladen durchwühlt. Das genaue Stehlgut ist noch nicht bekannt und somit auch nicht die Schadenshöhe. Die Ermittlungen dauern an.

Zwei Fälle von Ladendiebstahl Montabaur: Am Samstag, 13. Februar, in der Zeit von 18.20 Uhr bis 18.50 Uhr wurde ein 24-jähriger Mann aus Koblenz bei zwei Ladendiebstählen in zwei verschiedenen Geschäften im FOC festgestellt und Strafanzeige erstattet. In einem Fall wurde eine Lederjacke im Wert von 420 Euro und in dem anderen Fall Turnschuhe im Wert von 30 Euro gestohlen.

POLIZEIINSPEKTION MONTABAUR - Telefon 02602/9226-0 - E-Mail: pimontabaur@polizei.rlp.de *********************************************************************************************************************************

Sachbeschädigung durch Graffiti ***Zeugen gesucht*** Bad Marienberg: Im Zeitraum 05.02.2016, 18:00 Uhr bis 08.02.2016, 08:00 Uhr besprühten bislang unbekannte Täter mehrere Mauern und Schilder auf dem Schulgelände des evangelischen Gymnasiums in Bad Marienberg. Durch die Farbschmierereien entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden.

Sachbeschädigung an PKW ***Zeugen gesucht*** Hachenburg: Am 12.02.2016 zwischen 11:30 Uhr und 12:30 Uhr wurde ein PKW Hyundai auf dem Parkplatz am Burggarten mutwillig beschädigt. Hierdurch entstand eine größere Delle auf dem Dach des PKW.

Einbruchdiebstähle aus Firmentransportern ***Zeugen gesucht*** Mudenbach: In der Nacht vom 10.02.2016 auf den 11.02.2016 kam es in der Ortslage Mudenbach zu insgesamt drei Einbruchdiebstählen aus Firmenfahrzeugen. Hierbei entwendeten die unbekannten Täter jeweils mehrere hochwertige Werkzeuge. Der dadurch entstandene Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Amtsbekannter Täter beschädigt mehrere Fahrzeuge Hachenburg: Am 13.02.2016 gegen 04:15 Uhr beschädigt ein amtsbekannter Täter mehrere Fahrzeuge im Dehlinger Weg. Hierbei trat und schlug er auf die Fahrzeuge ein, sodass ein erheblicher Sachschaden entstand. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete die Tat und alarmierte die Polizei. Nach kurzer Fahndung konnte der Täter in einem Gebüsch gestellt werden. Der erheblich alkoholisierte Beschuldigte war sehr aggressiv und musste gefesselt werden, bevor er in polizeiliches Gewahrsam genommen wurde. Nun muss er sich in einem Strafverfahren verantworten.

Verkehrsunfallflucht ***Zeugen gesucht*** Hachenburg: Am 13.02.2016 kam es zwischen 09:20 Uhr und 09:50 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz des Bauzentrum Mies. Der Geschädigte stellte dort seinen PKW VW Golf ab. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte stelle er fest, dass sein Fahrzeug einen Schaden im Bereich der Fahrertür aufwies. Vom Schadensbild her dürfte der Schaden beim Ein- oder Aussteigen aus dem Verursacherfahrzeug entstanden sein.

Sachbeschädigung an PKW Bad Marienberg: In der Nacht vom 13.02.2016 auf den 14.02.2016 zwischen 19:30 Uhr und 00:30 Uhr parkte die Geschädigte ihren PKW Audi A3 auf einem Parkplatz in der Albrechtstraße. Bei ihrer Rückkehr stellte sie fest, dass ihr Fahrzeug beschädigt wurde. Augenscheinlich haben unbekannte Täter eine Metallmülltonne gegen das Fahrzeug gestoßen.

POLIZEIINSPEKTION HACHENBURG - Telefon 02662/9558-0 - E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de

*********************************************************************************************************************************

Sachbeschädigungen ***Zeugen gesucht*** Guckheim: Am 07.02.16, 11.00 Uhr wurde im Zuge einer Karnevalsveranstaltung ein Garagentor mit roter Farbe besprüht. Zudem wurde ein Toilettenwagen vor dem Festzelt ebenfalls mit roter Farbe beschmiert. Beide Tatobjekte trugen den mit roter Sprühfarbe aufgetragenen Schriftzug "Jeck ist Jeck".

Versuchter Betrug ***Zeugen gesucht*** Rennerod: Am 11.02.16, 10.10 Uhr versuchten drei männliche Personen vor den Einkaufsmärkten Takko, DM und Deichmann im Gewerbegebiet Konnwiese Passanten anzusprechen und mit fingierten Spendenzetteln zu Spenden zu animieren. Die Spendenzettel trugen die Aufschriften: Zertifikat des regionalen Verbundes für Taubstumme und körperlich behinderte Personen. Für die armen Kinder wollen wir ein internationales Zentrum schaffen. Es handelt sich um von Betrügern frei erfundene Pamphlete, mit dem Ziel. gutgläubige Menschen zu einer Spende zu animieren. Die Täter hatten nach Zeugenhinweisen ein südländisches Aussehen und flüchteten vor Eintreffen der Polizei.

Fahren ohne Fahrerlaubnis Weltersburg: Am 11.02.16, 14.45 Uhr wurde in Weltersburg der Fahrer eines Motorrollers kontrolliert. Der kontrollierte Fahrzeugführer war nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis.

POLIZEIINSPEKTION WESTERBURG - Telefon 02663/9805-0 - E-Mail: piwesterburg@polizei.rlp.de *********************************************************************************************************************************

Trunkenheitsfahrt Diez: Am 12.02.2016, 17.10 Uhr, wurde in der Lessingstraße bei einem 31-jährigen Pkw-Fahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle festgestellt, dass dieser unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,14 Promille. Während der weiteren Überprüfung ergaben sich zudem Anhaltspunkte für den Konsum von Cannabis. Es wurde eine Blutprobe angeordnet und entsprechende Anzeigen erstattet. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Verkehrsunfall mit Personenschaden Holzheim: Am 12.02.2016, 13.15 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Pkw-Fahrer die B 54 aus Richtung Flacht kommend in Richtung Diez. In Höhe der Hammermühle überholte er mit hoher Geschwindigkeit einen vorausfahrenden Rollerfahrer und kam in der unübersichtlichen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem Pkw frontal zusammen stieß. Der Unfallverursacher sowie die beiden Insassen des entgegenkommenden Pkw wurden leicht verletzt und mussten in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6500 EUR.Während der Unfallaufnahme war die B 54 für ca. 2 Stunden voll gesperrt. Wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung wurde der Führerschein des Unfallverursachers sichergestellt.

Bei Auffahrunfall leicht verletzt Diez: Am 12.02.2016, 12.55 Uhr, wollte ein Pkw-Fahrer von der L 318 kommend auf die B 54 in Richtung Hahnstätten abbiegen. Beim Beachten des bevorrechtigten Verkehrs bremste er sein Fahrzeug ab und ein nachfolgender Pkw-Fahrer fuhr auf. Der Fahrer des bremsenden Pkw erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant behandelt werden. Sachschaden: ca. 2000 EUR

Zigarettenautomat entzündet Hahnstätten: Am 13.02.2016, 02.50 Uhr, entzündeten Unbekannte in der Burgschwalbacher Straße einen Zigarettenautomaten, indem sie Haarspray in das Gehäuse des Automaten einleiteten. Der Automat wurde durch die Feuerwehr geöffnet und abgelöscht. Der Inhalt ist unbrauchbar geworden.

POLIZEIINSPEKTION DIEZ - Telefon 06432/601-0 - E-Mail: pidiez@polizei.rlp.de *********************************************************************************************************************************

Mit Falschgeld bezahlt Bad Ems, Stadtgebiet: Mit Falschgeld hat am Samstagabend, 13.02.2016, ein Pärchen den Eintritt in die Emser Therme bezahlen wollen. Einer aufmerksamen Mitarbeiterin des Schwimmbades fiel der Schwindel bei einer Echtheitsprüfung des Geldscheins auf. Zuvor beabsichtigte das auswärtige Paar mit einem 100-Euro-Schein die Kassiererin zu täuschen. Die Blüte wurde durch die Polizei sichergestellt und wird weiter untersucht. Gegen die beiden namentlich bekannten Beschuldigten sind Ermittlungsverfahren eingeleitet. Diese haben sich nun wegen des Inverkehrbringens von Falschgeld zu verantworten.

Bierflasche nach Spielhallenaufsicht geworfen Bad Ems, Stadtgebiet: Eine Spielhallenaufsicht aus Bad Ems erbat am späten Nachmittag des 13.02.2016 um polizeiliche Unterstützung. Anlass war ein pöbelnder Gast. Während der Überprüfung durch eine Polizeistreife zeigte sich der Gast aggressiv und äußerte immer wieder seinen Unmut. Ihm wurde ein Platzverweis erteilt. Diesem kam der 31-jährige Mann nur widerwillig nach. Nach Zeugenaussagen warf der nörgelnde Mann bereits vor dem Eintreffen der Polizei eine leere Bierflasche nach der Spielhallenbediensteten. Diese wurde hierbei glücklicherweise nicht getroffen. Gegen den polizeibekannten Beschuldigten ist nun ein Strafverfahren eingeleitet.

POLIZEIINSPEKTION BAD EMS - Telefon 02603/970-0 - E-Mail: pibadems@polizei.rlp.de *********************************************************************************************************************************

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur
Andreas Bode
Telefon: 02602-9226-0
E-Mail: andreas.bode@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/POLPDMT

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.
Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeidirektion Montabaur

Das könnte Sie auch interessieren: