POL-PDMT: Körperverletzungen der nicht alltäglichen Art

Bad Ems (ots) - Nicht alltägliche Sachverhalte wurden seit Anfang des Jahres der Polizeiinspektion Bad Ems angezeigt: Zwischen dem 06. und dem 09. Januar wurden insgesamt vier Männer im Stadtgebiet von Bad Ems von einem ihnen unbekannten Mann grundlos und ohne Vorwarnung durch Faustschläge im Kopfbereich verletzt. Der Täter ging danach seelenruhig weiter. Während der laufenden und intensiven Ermittlungen kam es am vergangenen Donnerstag zu zwei weiteren Vorfällen. Zunächst wurde um die Mittagszeit ein junger Mann vor dem statistischen Landesamt und kurz danach ein weiterer Passant in Höhe des Quellenturmes nach dem gleichen Muster angegriffen. Auf Grund der sofortigen Meldung dieser Taten und den guten Beschreibungen des Täters, konnte dieser kurze Zeit später durch Beamte der PI Bad Ems gestellt und festgenommen werden. Hierbei und auch im Anschluss auf der Polizeiwache leistete der, hiesiger Polizeiinspektion nicht unbekannte, 34 Jahre alte Mann aus Bad Ems Widerstand und schlug nach zwei Polizeibeamten. Diese konnten leicht verletzt ihren Dienst fortsetzen. Ebenfalls zum Glück nur leicht verletzt wurden die Opfer dieser Straftaten. Wegen Verdachtes auf Konsum von Betäubungsmitteln wurde dem Beschuldigten durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Nach Übernachtung im polizeilichen Gewahrsam wurde der Täter am Freitag dem 15.01. mit seinen gesammelten Strafanzeigen einem Haftrichter vorgestellt. Dieser erließ Haftbefehl, so dass anschließend die Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt erfolgte.

POLIZEIINSPEKTION BAD EMS - Telefon 02603/970-0 - E-Mail: pibadems@polizei.rlp.de *********************************************************************************************************************************

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur
Andreas Bode
Telefon: 02602-9226-0
E-Mail: andreas.bode@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/POLPDMT

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Montabaur

Das könnte Sie auch interessieren: