Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Simmertal: Angebliches Tatgeschehen schnell aufgeklärt, Überfall war vorgetäuscht

Mainz (ots) - Noch am Freitagnachmittag haben die Ermittler der Kriminalinspektion Bad Kreuznach und der Polizeiinspektion Kirn den Sachverhalt um den angeblichen Raubüberfall auf die Simmertaler Postfiliale vom Freitagmorgen aufgeklärt. Ungereimtheiten in den Schilderungen der vermeintlichen Opfer, einem 54-jährigen Mann und seiner 30-jährigen Ehefrau aus Simmertal, hatten bei den Beamten für erhebliche Zweifel am Wahrheitsgehalt beider Aussagen gesorgt. Nachdem daraufhin über die Staatsanwaltschaft und das Amtsgericht Bad Kreuznach ein Durchsuchungsbeschluss für das Anwesen des Ehepaares erwirkt worden war, fanden die Polizisten dort schließlich erdrückendes Beweismaterial, unter anderem auch die angeblich geraubten Postwertzeichen. Die Frau legte ein umfassendes Geständnis ab und gab zu, dass der Überfall auf die Postfiliale vorgetäuscht war. Motiv hierfür waren offensichtlich finanzielle Probleme. Das Ehepaar wird sich nun selbst vor Gericht strafrechtlich verantworten müssen.

Wir berichteten:

Bewaffneter Raubüberfall Simmertal: Unbekannter Täter erbeutet Geld und Briefmarken

Heute Morgen, gegen 07:30 Uhr, wurde die Postfiliale in Simmertal überfallen. Ein bislang unbekannter maskierter Täter überraschte zwei Angestellte bei Arbeitsbeginn am Nebeneingang und dirigierte sie in die Filiale. Unter Vorhalt einer schwarzen Kurzwaffe drängte er sie in den Tresorbereich und zwang sie dort zur Öffnung des Tresors. Nach Erbeutung von Bargeld und Briefmarken fesselte er die beiden Opfer mit mitgebrachten Kabelbindern an ein Regal und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Den Überfallenen gelang es danach, die Polizei zu verständigten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: