Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz, Bei Verkehrsüberwachung viele Gurtmuffel festgestellt

Mainz (ots) - Gestern Morgen, 16.06.2016, kontrollierten Polizeibeamte zwischen 06:30 Uhr und 08:00 Uhr den fließenden Verkehr in Bezug auf die Einhaltung der Gurtpflicht. In der ersten Stunde standen die Beamten in der Wormser Straße und stellten hier 24 Gurtverstöße sowie eine ordnungswidrige Benutzung eines Sonderstreifens mit Gefährdung fest, die sie mit einer Kamera dokumentierten. In der zweiten Phase wurden innerhalb einer viertel Stunde in der Peter-Altmaier-Allee weitere 11 nicht angeschnallte Personen gesichtet und fotografiert. Die betroffenen Fahrerinnen und Fahrer werden demnächst einen Bußgeldbescheid in Höhe von je 30 Euro erhalten. Diese Verkehrsüberwachung wird unregelmäßig wiederholt werden.

Die Polizei weist daraufhin, dass selbst bei geringen Geschwindigkeiten das Verletzungsrisiko bei einem Autounfall sehr hoch ist, wenn man nicht angeschnallt ist.

Was bei einem Autounfall ohne Sicherheitsgurt passieren kann: (Quelle: Info Bussgeldkatalog):

   -	Beine schlagen gegen das Armaturenbrett 
   -	Kopf und Brust kollidieren mit dem Lenkrad 
   -	Kopf prallt gegen Windschutzscheibe 
   -	Zusammenstoß mit dem Kopf des Beifahrers 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: