Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz, AfD und Gegendemonstration: Polizeikonzept in Finthen ging auf

POL-PPMZ: Mainz, AfD und Gegendemonstration: Polizeikonzept in Finthen ging auf
Polizei am Veranstaltungsort

Mainz (ots) - Die Partei "Alternative für Deutschland" (AfD) veranstaltete am 19.02.2016 von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr einen Themen- und Diskussionsabend im Bürgerhaus in Mainz-Finthen. Schon im Vorfeld der Veranstaltung konnte die Polizei Sachbeschädigungen am Bürgerhaus vereiteln (wir berichteten).

Ab 17:45 Uhr fand ein Aufzug von Gegendemonstranten zum Bürgerhaus statt. Während der anschließenden Kundgebungen mit etwa 350 Personen kam es vereinzelt zu Blockadeversuchen, welche durch die Polizei umgehend gelöst werden konnten, so dass der Zugang zum Veranstaltungsort jederzeit gewährleistet wurde. Die Kundgebung war gegen 20:30 Uhr beendet.

Während des Aufzugs zum Bürgerhaus kam es zu einem Verkehrsunfall, als ein Lautsprecherwagen gegen einen geparkten Pkw fuhr. Die Polizei registrierte während der Veranstaltung vier Strafanzeigen. Zwei Veranstaltungsteilnehmer führten Schlagstöcke und Pfefferspray mit sich. Eine weitere Person muss mit Anzeigen wegen Beleidigung und wegen Körperverletzung gegen einen Polizeibeamten rechnen. Resümierend ist von einem zufriedenstellenden und friedlichen Veranstaltungsverlauf zu berichten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.
Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: