POL-PPMZ: Schlägereien zum Jahreswechsel

Mainz (ots) - Freitag 01.01.2016, 01:10 Uhr Am Höfchen wurde ein 21-Jähriger von zwei Jugendlichen angesprochen. Im Gesprächsverlauf kam es zu Streitigkeiten zwischen den Parteien, in deren Verlauf einer der beiden Jugendlichen den Mann mehrfach mit der Faust ins Gesicht schlug.

Freitag 01.01.2016, 00:55 Uhr Ein ebenfalls 21-Jähriger ging mit seiner Freundin die Rheinallee in Richtung Innenstadt, als er von einer großen Gruppe Jugendlicher "angemacht" wurde. Von mindestens drei Jugendlichen wird er mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Die Gruppe flüchtet anschließend in Richtung Malakoff Passage.

Freitag 01.01.2016, 01:20 Uhr In der Dagobertstraße wird ein 26-Jähriger von einem Unbekannten mit einer Glasflasche geschlagen, wodurch es zu einer blutenden Kopfwunde kam, die im Krankenhaus versorgt werden musste. Zum Täter gibt es keinerlei Angaben.

Freitag 01.01.2016, 00:50 Uhr Bei einer Veranstaltung am Brückenbogen der Theodor-Heuss-Brücke kommt es zum Streit zwischen einem 40-jährigen Türsteher und einem 25-Jährigen. Letztgenannter wird durch einen Schlag mit der Faust ins Gesicht an der Lippe verletzt.

Freitag 01.01.2016, 03:50 Uhr Zwischen Mitarbeitern der Security einer Veranstaltung in der Rheingoldhalle und einer 38-Jährigen aus Hessen kam es ebenfalls zum Streit, in deren Verlauf die Dame einer Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes in den Arm beißt und deren Kollegen zwischen die Beine tritt.

Freitag 01.01.2016, 10:15 Uhr Brutal reagierte ein 26-Jähriger auf die Ablehnung einer 28-Jährigen in einem Stadtbus in der Bleichstraße am Neujahrsmorgen. Der Mann versuchte die Dame davon zu überzeugen, mit ihm nach Hause zu gehen, was diese jedoch vehement ablehnte. Daraufhin schlägt der 26-Jährige der Frau beim Verlassen des Busses mit der Faust in die Rippen. Die 28-Jährige stürzt hierbei aus dem Bus und schlägt mit dem Gesicht auf dem Bordstein auf. Sie wird durch einen Rettungsdienst in die Klinik eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: