Polizeipräsidium Trier

POL-PPTR: Polizeieinsatz in Trierweiler

Trier (ots) - Nach einem Polizeieinsatz am Montag, 11. Juli, in Trierweiler-Sirzenich hatte die Polizei einen 40-jährigen Anwohner aufgrund des Verdachts von Eigen- oder Fremdgefährdung zunächst in Gewahrsam genommen. Die Hinweise bestätigten sich in dieser Form jedoch nicht.

Ein Zeuge hatte gegen 15.50 Uhr bei der Polizeiinspektion Trier angerufen und auf eine schwierige persönliche Lebenssituation des 40-Jährigen hingewiesen. Nach dieser Schilderung ging eine ernstzunehmende Gefährdung für den 40-Jährigen selbst oder andere aus. Nach ersten Ermittlungen ging die Polizei davon aus, dass sich der Mann zu Hause aufhielt. Ein Spezialeinsatzkommando nahm den 40-Jährigen gegen 19 Uhr widerstandslos in Gewahrsam. Er wird medizinisch betreut. Die Gefährdung aus der Schilderung des Zeugen hat sich nach bisherigen Ermittlungen nicht bestätigt.

Bei dem Polizeieinsatz wurde niemand verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/tn1

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Trier

Das könnte Sie auch interessieren: