Polizeipräsidium Trier

POL-PPTR: Facebook-Initiative "Trier hilft sich" in der Stadt unterwegs

Trier (ots) - Sieben der insgesamt auf über 1000 Mitglieder der Facebook-Initiative "Trier hilft sich" trafen sich an Samstagabend gegen 19 Uhr am Hauptbahnhof Trier, um - wie angekündigt - mit offenen Augen durch die Stadt zu spazieren.

Im Vorfeld hatte die Polizei drei der Administratoren und Verantwortlichen zu einem Kooperationsgespräch eingeladen. Im Rahmen dieses konstruktiven Gespräches legten beide Parteien ihre Ziele dar.

Während die Initiatoren am Trierer Hauptbahnhof auf Gleichgesinnte warteten, sammelten sich zuletzt bis zu 20 Mitglieder der Gegeninitiative "Trierer gegen Trier hilft sich", ebenfalls in Bahnhofsnähe.

Beide Gruppen beäugten sich, die Mitglieder der Gegeninitiative verfolgten die Erstgenannten auf ihrem Weg durch die Trierer Innenstadt, ohne dass es zu Konfrontationen kam.

Die eingesetzten Polizeibeamten nutzten verschiedene Gelegenheiten, mit beiden Lagern ins Gespräch zu kommen und für gegenseitige Akzeptanz zu werben.

Als "Trier hilft sich" ihre Wanderung gegen 21.30 Uhr beendete, löste sich die Gegenveranstaltung ebenfalls auf.

Bis zu diesem Zeitpunkt erlebte Trier einen ruhigen Samstag, so dass der einsatzverantwortliche Leiter der Polizeidirektion Trier, Kriminaldirektor Norbert Hausen, eine positive Bilanz des Abends zog.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/tn1

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Trier

Das könnte Sie auch interessieren: