FW-MG: Ponys eingefangen

Mönchengladbach-Odenkirchen, 10.09.2017, 05:08 Uhr, Stapper Weg (ots) - Im Einsatz war das Kleineinsatzfahrzeug ...

Polizeipräsidium Rheinpfalz

POL-PPRP: 27-Jähriger wird überfallen

Ludwigshafen (ots) - Am 20.06.2016 gegen 02.40 Uhr rief ein 27-Jähriger bei der Polizei an und erklärte, er sei überfallen worden. Er konnte nicht beschreiben, wo er war und gab mehrere Örtlichkeiten an. Die Polizeibeamten trafen ihn letztendlich in der Bayernstraße an. Er war im Gesicht und am Oberkörper verletzt, machte einen verwirrten Eindruck und konnte sich zunächst an gar nichts mehr erinnern. Nach einiger Zeit kamen einige Erinnerungen zurück und er erklärte, dass er so spät unterwegs gewesen sei, da er nicht schlafen konnte. Er habe nach seinem Auto schauen wollen, das in der Kurfürstenstraße abgestellt war. Im Bereich der Saarlandstraße / Arnulfstraße bei einem Döner Geschäft sei ein Mann am Zigarettenautomat gestanden, der ihn um Hilfe beim Ziehen von Zigaretten gebeten hätte. Nachdem er dem Mann geholfen habe, sei er in die Kurfürstenstraße zu seinem Auto gelaufen. Auf dem Rückweg zu seiner Wohnung sei er dann von hinten von zwei Männern angesprochen worden und unmittelbar danach habe einer der Männer ihn geschlagen. An alles, was danach kam, könne er sich nicht mehr erinnern. Wo genau er angegriffen wurde, konnte er auch nicht sagen, vermutlich in der Saarlandstraße / Wittelsbachplatz. Zudem erklärte er, sein Geldbeutel sei weg. Die Täter seien etwa 18 - 28 Jahre gewesen. Ein Täter habe ein schmales Gesicht gehabt und eine schwarze Polyester Jacke getragen. Bei seinem gestohlenen Geldbeutel handelte es sich um einen blauen Eastpak Geldbeutel. Außer diverser Papiere waren etwa 120 Euro darin enthalten. Der 27-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und/oder Hinweise auf die Täter und den Geldbeutel geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 unter der Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Anke Buchholz
Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-1034
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/zQt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: