POL-PDNW: Wochenendinfo der PI Neustadt

Neustadt/Weinstraße (ots) - (Neustadt-Königsbach) Gefährlicher Unfug Durch bislang unbekannte Personen wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag in Königsbach, Bereich Ölbergstraße bis Hirschhornring insgesamt 12 Gullideckel ausgehoben und zum Teil mitten auf der Straße platziert. Glücklicherweise kam es zu keinem Unfall. Die Polizei Neustadt ermittelt gegen unbekannt wegen Straßenverkehrsgefährdung und hat ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Neustadt, 06321-8540 oder pineustadt@polizei.rlp.de

(Neustadt) Ladendiebe erwischt 3 Männer aus Winnweiler und Imsweiler haben am Samsagmittag in einem Bekleidungsgeschäft in der Fußgängerzone versucht, Bekleidung im Wert von 150 EUR zu entwenden. Während einer der drei Schmiere stand haben die beiden anderen in der Umkleidekabine die Diebstahletiketten präpariert. Nach der Festnahme wurden sie von der Poliizei Neustadt erkennungsdienstlich behandelt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Anschließend kamen sie wieder auf freien Fuß.

(Neustadt) Vergessene Pizza löst Großalarm aus Feuerwehr und Polizei waren am Samstagmittag gegegn 14.30 Uhr in der Stettiner Straße in Neustadt im Einsatz, nachdem Nachbarn diese alarmierten. Aus einer Wohnung war ein Rauchmelder zu hören und es wurde Brandgeruch wahrgenommen. Da selbst auf massives Klopfen niemand öffnete wurde durch die Feuerwehr unter Einsatz von Brecheisen und Vorschlaghammer die Tür geöffnet. Dort stand dann auch ein Mann, der im Auftrag der Wohnungsinhaberin auf die Katze aufpassen sollte. Nachdem er sich ein Pizza in den Ofen schob schlief er ein und wurde weder durch den Rauch, noch den Brandmelder wach. Erst der Vorschlaghammereinsatz der Feuerwehr erweckte den 20jährigen Neustadter. Zu einem Brand kam es glücklicherweise nicht.

(Neustadt) Unfall mit Personenschaden Drei Leichtverletzte und ein Sachschaden von 21.000 EUR entstand am Samstagmittag um 17.30 Uhr auf der B 39 Höhe der Einmündung K 9. Eine 44jährige Frau aus Fußgönnheim wollte mit ihrem VW-Polo, von der A 65 her kommend, von der B 39 nach links auf die K 9 abbiegen. Hierbei übersah sie offenbar einen aus Richtung Globuskreisel her kommenden 28jährigen BMW-Fahrer und stieß frontal mit diesem zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW nach rechts an die K 9 geschleudert, wo er mit einem dort wartenden Nissanfahrer aus Edenkoben zusammenstieß. Drei Rettungswagen, ein Notarzt, 20 Mann der Feuerwehr sowie die Straßenmeisterei waren im Einsatz, da Öl und Betriebsstoffe ausgelaufen waren. (Lichtbildanhang 0356).

(Neustadt-Diedesfeld) Betrunken unterwegs Mit 2,66 Promille unterwegs war am Samstagabend um 22 Uhr ein 47jähriger Kirrweilerer mit seinem Auto. Er fuhr so offensichtlich in Schlangenlinien, dass ein aufmerksamer Autofahrer die Polizei informierte. Diese stoppte den Fahrer in Diedesfeld und nahm ihn mit zur Blutprobe. Neben Führerscheinentzug erwartet den Mann eine empfindliche Geldstrafe.

(Neustadt) Verkehrsunfall nach Verfolgungsfahrt mit der Polizei Trotz schwerer Verletzungen mit einem Schutzengel versehen war am Sonntagabend um 23.15 Uhr ein 48jähriger Mercedesfahrer aus Niederkirchen. Nachdem er von der Polizei Neustadt in Mußbach kontrolliert werden sollte fuhr er zunächst Richtung Neustadt und bog unmittelbar hinter dem AVG-Kreisel nach links auf einen Radweg parallel zur B 38 ab. Auf diesem fuhr er mit so hoher Geschwindigkeit, dass er in einer Linkskurve die Gewalt über das Auto verlor und über den Bahndamm und die Gleise flog. Glücklicherweise kam kein Zug. Das Auto blieb auf dem Dach liegen und der Fahrer konnte sich aus dem Auto befreien. Er erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. An der Bahnstrecke wurden Elektrokabel beschädigt. Der Zugverkehr musste eingestellt werden, soll aber heute wieder aufgenommen werden. Der Gesamtschaden wird auf über 30.000 EUR geschätzt. Die Feuerwehr Neustadt sowie der Rettungsdienst waren ebenfalls im Einsatz. Da nicht klar war, ob weitere Insassen im PKW waren, kam eine Wärmebildkamera der Feuerwehr zum Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Telefon: 06321-854-0
http://s.rlp.de/POLPDNW

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Das könnte Sie auch interessieren: