Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Durch Marihuana-Geruch aufmerksam geworden

Kaiserslautern (ots) - Intensiver Marihuana-Geruch im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses im östlichen Stadtgebiet hat die Drogenfahnder Anfang der Woche auf eine Wohnung aufmerksam gemacht, wo sie schließlich fünf Personen beim Drogenkonsum erwischten. Die Ermittler waren am Montagnachmittag in anderer Sache in dem Haus, als sie auf den Geruch und auf den aus Wohnungstür dringenden Qualm aufmerksam wurden. Nach dem Betreten der Wohnung trafen sie auf den 39 Jahre alten Bewohner sowie vier weitere Personen - eine 21-jährige Frau und drei Männer im Alter von 25 und 35 Jahren. Die Anwesenden saßen an einem Tisch und hatten offensichtlich gerade mit einem Rauchgerät Marihuana konsumiert. Bei den anschließenden Durchsuchungen stießen die Beamten bei dem 35-Jährigen auf rund 80 Gramm Cannabis und eine geladene Schreckschusspistole. Die Frau und einer der 25-Jährigen hatten Kleinstmengen Haschisch bei sich. Zudem hatte der Mann einen vierstelligen Eurobetrag einstecken. Bei dem anderen 25 Jahre alten Mann fanden die Fahnder ebenfalls Drogen - gut vier Gramm Marihuana. Während der Maßnahmen tauchten drei weitere offensichtliche "Kunden" in der Wohnung auf. Die Polizei ermittelt gegen sämtliche anwesenden Personen unter anderem wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.
Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: