Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Landespolizeiorchester sorgt für Gänsehautstimmung Viertes Adventskonzert in der Gelöbniskirche Maria Schutz

POL-PPWP: Landespolizeiorchester sorgt für Gänsehautstimmung

Viertes Adventskonzert in der Gelöbniskirche Maria Schutz
Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz mit Chefdirigent Stefan Grefig in Aktion

Kaiserslautern (ots) - Das Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz präsentierte am Donnerstagabend (1. Dezember) sein viertes Adventskonzert in Folge in der gut besetzten Gelöbniskirche Maria Schutz in Kaiserslautern. Knapp 300 Besucher konnten sich an dem abwechslungsreichen Musikprogramm erfreuen.

Zum ersten Mal gastierte das Orchester - nach drei Auftritten in der Kaiserslauterer St. Martinskirche (2013, 2014 und 2015) - in der Maria Schutz Kirche. Pünktlich um 18 Uhr wurden die erwartungsfreudigen Gäste von den beiden Polizeiseelsorgern, Anne Henning und Patrick Stöbener, herzlich begrüßt. Franz-Josef Brandt, stellvertretender Polizeipräsident, richtete danach ein Grußwort an die Konzertbesucher. Darin brachte er zum Ausdruck, dass die Adventszeit Gelegenheit gebe, inne zu halten und das Jahr Revue passieren zu lassen. Er proklamierte in seinen Ausführungen Fremdenhass keinerlei Chance zu geben und forderte, jegliche Gewalt noch stärker zu bekämpfen. Mit dem heutigen Konzert möchte die Polizei den Bürgerinnen und Bürger für das entgegengebrachte Vertrauen danken, so der stellvertretende Behördenchef.

Unter der Leitung des Chefdirigenten, Stefan Grefig, wurde den Gästen ein 1 ¼-stündiges Musikprogramm präsentiert. Unter seinem Dirigat begeisterte das Landespolizeiorchester mit seinen 37 Profimusikern das Publikum. Gänsehautstimmung pur: Die Musik- und auch die Textvorträge hatten die Menschen in den Bann gezogen und emotional berührt.

Ergriffen lauschten die Konzertbesucher der Darbietung, die aus Musikstücken von Wolfgang Heinzel, Francisco Tárrega, Peter Matejcek und weiteren Komponisten bestand. Das Landespolizeiorchester präsentierte seine Musikstücke in unterschiedlichen Ensembles. Ein breit gefächertes Musikgenre (klassische und sakrale Musik, Weihnachtslieder) wurde vorgetragen. Zwischen den einzelnen Stücken trug Polizeihauptkommissar Christian Küchenmeister vom Polizeiorchester Texte vor, die die Zuhörerschaft zum Nachdenken und Sinnieren bewegte.

Das Konzert wurde unter der musikalischen Einbindung der Besucher beendet. Die Kirchengemeinde sang gemeinsam das bekannte Adventslied "Tochter Zion" von Friedrich Heinrich Ranke. Vom Klangerlebnis noch angetan, machte sich spätestens dann Adventsstimmung und Ergriffenheit breit. "Keine Frage, wir kommen ganz bestimmt wieder!", so der Tenor der Konzertbesucher.

Zu diesem Konzerterlebnis mit dem "musikalischen Botschafter der Polizei" hatten der stellvertretende Polizeipräsident Franz-Josef Brandt und der ökumenische Polizeiseelsorgebeirat des Bistums Speyer und der Evangelischen Kirche der Pfalz eingeladen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.
Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: