Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Kaiserslautern: Pegelbedingte (Ab-)Stürze

Kaiserslautern (ots) - Ein randalierender Gast ist der Polizei in der Nacht zu Mittwoch aus einem Hotel in der Innenstadt gemeldet worden. Als die Streife gegen 2.15 Uhr vor Ort ankam, trafen die Beamten auf einen erheblich alkoholisierten Mann. Laut Alcotest hatte der 34-Jährige einen Pegel von 2,69 Promille. Die Wirkung seines Wodkas hatte er durch die Einnahme von Beruhigungstabletten noch verstärkt.

Der Mann war weder in der Lage, Angaben zu seiner Person zu machen, noch sich auf den Beinen zu halten oder seine Blase zu kontrollieren. Randaliert hatte der 34-Jährige allerdings nicht. Vielmehr war er offensichtlich mehrfach in seinem Zimmer herum gestürzt, was der Hotelier durch das "Rumpeln" vermutlich falsch interpretiert hatte.

Die Streife verständigte einen Krankenwagen, der den 34-Jährigen ins Klinikum brachte. Offensichtliche Verletzungen hatte der Mann nicht. Sachschaden im Hotelzimmer konnte auch keiner entdeckt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.
Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: