Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Nicht nur Gurtmuffel und Raser erwischt

Kaiserslautern/Rodenbach (ots) - Die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer hat die Polizei am Mittwochvormittag auf der B37 bei Kaiserslautern ins Visier genommen. Zwischen 7.30 und 11.45 Uhr wurde das Tempo der Fahrzeuge, die in Richtung Hochspeyer unterwegs waren, gemessen. In dieser Zeit passierten 694 Fahrzeuge die Messstelle, davon waren 30 zu schnell.

24 Fahrer kamen mit einer kostenpflichtigen Verwarnung davon, sechs lagen so deutlich über dem Tempolimit, dass sie eine Anzeige erhalten. Ein Fahrer schoss im negativen Sinn den symbolischen Vogel ab: Er wurde mit 127 km/h statt der erlaubten 70 erwischt. Auf den Mann kommt ein mehrwöchiges Fahrverbot zu.

Am Nachmittag war ein anderes Kontrollteam in Rodenbach im Einsatz. Hier stand von 13.15 bis 15.15 Uhr die Gurtpflicht im Mittelpunkt. Dabei wurden neun Gurtmuffel festgestellt und kostenpflichtig verwarnt. Außerdem wurden zwei Fahrer mit dem Handy am Ohr erwischt; sie erhalten Ordnungswidrigkeitsanzeigen. Darüber hinaus entdeckten die Beamten sowohl einen Pkw als auch einen Lkw, dessen Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert war. Der Pkw-Fahrer kam mit einer Verwarnung davon, der Lkw-Fahrer erhält eine Anzeige.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: