Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Wildes urinieren endet mit Einlieferung in die Gewahrsamszelle

Kaiserslautern (ots) - Am frühen Samstagmorgen gg. 04.30 Uhr wurde ein 29-jähriger Mann von der Altstadtstreife in der Martin-Luther-Straße beobachtet, wie er in der Öffentlichkeit in den Grünstreifen urinierte. Durch Weggehen versuchte der Mann sich zunächst einer Kontrolle zu entziehen. Letztlich blieb er doch stehen und begann sofort, die Einsatzkräfte zu beleidigen. Nachdem er die Beleidigungen fortsetzte und zunehmend ein aggressives Verhalten zeigte, wurde die mitgeführte Body-Cam eingeschaltet und der Einsatz auch angekündigt. Wenig beeindruckt davon wurden die Beleidigungen immer noch fortgesetzt. Es war schließlich unerlässlich, den Übeltäter zu fesseln und ihn dem Gewahrsam auf der Dienststelle in der Gaustraße zuzuführen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: