POL-PPWP: Kaiserslautern: Streit wegen frei laufendem Hund

Kaiserslautern (ots) - Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 74-jährigen Mann aus dem Stadtgebiet. Der Senior soll am Donnerstagnachmittag im Stadtpark einen anderen Mann geschlagen haben, so dass dieser verletzt und seine Brille beschädigt wurde.

Ersten Angaben des Opfers zufolge, war der 60-Jährige mit seinem Hund im Stadtpark spazieren, als er auf eine Frau aufmerksam wurde, die ängstlich vor einem frei laufenden Hunden davonlief. Als er näher kam, erkannte er, dass es sich bei dem Hundebesitzer um einen Mann handelte, mit dem er schon des öfteren Streit wegen seines frei laufenden Vierbeiners hatte.

Der 60-Jährige forderte den Mann auf, seinen Hund an die Leine zu nehmen. Daraufhin habe ihm der Senior so heftig gegen den Kopf geschlagen, dass er eine Wunde am Hinterkopf erlitt und seine Brille kaputt ging. Die Ermittlungen laufen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: