Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Wohnhausbrand mit mehreren Verletzten

POL-PPWP: Wohnhausbrand mit mehreren Verletzten
Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten

Obermoschel (ots) - Über die integrierte Rettungsleitstelle wurde die Polizei Rockenhausen um 22:30 Uhr über den Brand in Kenntnis gesetzt. Beim Eintreffen der Streife waren die Feuerwehren der Verbandsgemeinden Alsenz-Obermoschel und Meisenheim bereits bei der Brandbekämpfung. Die Hausbewohner (37-jährige Mutter, 7-jähriger Junge, 6-jähriges Mädchen und der 39-jähriger Lebensgefährte der Mutter) hatten das Haus verlassen und wurden bereits durch den Rettungsdienst erstversorgt. Alle Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus nach Bad Kreuznach gebracht. Während die Erwachsenen zwischenzeitlich bereits wieder entlassen wurden, werden die beiden Kinder vorsorglich über Nacht im Krankenhaus verbleiben. Auch ein Feuerwehrmann erlitt eine Rauchgasintoxikation, die nach Versorgung vor Ort keiner weiteren Behandlung bedurfte. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war die 6-Jährige Verursacherin des Feuers. Sie hatte mit einem Feuerzeug gezündelt und dadurch den Brand entfacht, der sich auf das ganze Kinderzimmer ausbreitete. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 20.000. Euro geschätzt. Das Haus ist zurzeit nicht bewohnbar. Die Kripo Kaiserslautern führt die weiteren Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: