Feuerwehr Plettenberg

FW-PL: Zwei Kraftstoffspuren im Stadtgebiet beschäftigten die Feuerwehr. Hestenbergtunnel gesperrt.

FW-PL: Zwei Kraftstoffspuren im Stadtgebiet beschäftigten die Feuerwehr. Hestenbergtunnel gesperrt.
Symbolfoto Feuerwehr

Plettenberg (ots) - Zwei Kraftstoffspuren beschäftigten gestern die hauptberuflichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache. Zunächst rückte am Morgen gegen 10:20 Uhr die Feuerwehr zur Bremcker Linde aus. Dem Fahrer eines Kleintransporters war beim Betanken des Fahrzeuges Kraftstoff ausgelaufen, welcher sich auf die Fahrbahn verteilte. Der Kraftstoff wurde durch die Einsatzkräfte mit Ölbindemittel abgebunden, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Bereits nach 30 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

Eine Kraftstoffspur größeren Ausmaßes fand die Feuerwehr gegen 16:00 Uhr im und um den Hestenbergtunnel vor. In kompletter Fahrbahnbreite waren der Hestenbergtunnel und die Bahnhofstraße vermutlich durch Dieselkraftstoff stark verunreinigt worden, weshalb als Sofortmaßnahme der Tunnel komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden musste. Knapp eineinhalb Stunden benötigte die Feuerwehr um den Kraftstoff abzubinden. Während dieser Zeit wurde auch die Sperrung des Hestenbergtunnels aufrecht erhalten. Eine Kehrmaschine des städtischen Baubetriebshofes reinigte abschließend die Fahrbahn. Es kam während der Maßnahmen von Feuerwehr und Baubetriebshof zu zeitweiligen Rückstaus über die Bahnhofstraße. Ein Verursacher der Fahrbahnverunreinigung konnte nicht ermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Plettenberg
Thomas Gritschke
Pressestelle
Feuer- und Rettungswache Plettenberg
Am Wall 9a
58840 Plettenberg
Telefon: 02391- 9090 0
E-Mail: pressestelle@feuerwehr-plettenberg.de
http://www.feuerwehr-plettenberg.de/

Weitere Meldungen: Feuerwehr Plettenberg

Das könnte Sie auch interessieren: