Feuerwehr Plettenberg

FW-PL: Angebranntes Essen sorgte für Einsatz der Feuerwehr Plettenberg

Plettenberg (ots) - Ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses im Ortsteil Eschen hörte am Samstagabend einen piepsenden Rauchmelder aus einer Nachbarwohnung. Nachdem auch noch Brandgeruch wahrnehmbar war, wählte er unverzüglich den Notruf 112 und alarmierte die Feuerwehr. Die Leitstelle in Lüdenscheid alarmierte um 23:05 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Zimmerbrand-Menschenleben in Gefahr" die Plettenberger Feuerwehr. Neben der Hauptwache mit Rettungsdienst wurde der komplette Löschzug 3 der freiwilligen Feuerwehr in Marsch gesetzt. Am Einsatzort eingetroffen, verschaffte sich der Angriffstrupp Zugang zur Wohnung. Unter schwerem Atemschutz ging man dann in die verrauchte Wohnung vor und suchte diese zunächst nach Personen ab. Nachdem man feststellte, dass sich niemand in der Wohnung aufhielt, wurde das angebrannte Essen vom Herd genommen und abgelöscht. Größerer Schaden entstand zum Glück nicht. Dieser Einsatz zeigt wieder einmal, wie wichtig Rauchmelder sein können. Ohne das die Anwohner durch den Rauchmelder aufmerksam geworden wären, hätte sich der Brand rasch in der Wohnung ausbreiten können. So ist niemand zu Schaden gekommen. "Alles nochmal gut gegangen", so ein Sprecher der Feuerwehr. Die rund 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten gegen 24 Uhr zurück in ihre Standorte ein.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Plettenberg
Andreas Gritschke
Pressestelle
Feuer- und Rettungswache Plettenberg
Am Wall 9a
58840 Plettenberg
Telefon: 02391/923-410
Fax: 02391/9090-50
E-Mail: pressestelle@feuerwehr-plettenberg.de
http://www.feuerwehr-plettenberg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Plettenberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Plettenberg

Das könnte Sie auch interessieren: