FW-AR: Gemeldeter Wohnungsbrand sorgt für großen Feuerwehreinsatz in Oeventrop

FW-AR: Gemeldeter Wohnungsbrand sorgt für großen Feuerwehreinsatz in Oeventrop
Am 07. März wurden gegen 19:00 Uhr die Einsatzkräfte der Hauptwachen Arnsberg und Neheim, der Basislöschzug 3 mit den Einheiten aus Oventrop und Rumbeck, der Löschzug Arnsberg sowie der Fernmeldedienst zu einem Brandeinsatz in die Glösinger Straße in Oeventrop gerufen.

Arnsberg (ots) - Oeventrop. Am 07. März wurden gegen 19:00 Uhr die Einsatzkräfte der Hauptwachen Arnsberg und Neheim, der Basislöschzug 3 mit den Einheiten aus Oventrop und Rumbeck, der Löschzug Arnsberg sowie der Fernmeldedienst zu einem Brandeinsatz in die Glösinger Straße in Oeventrop gerufen. Dort hatte ein Hausbewohner der Feuerwehrleitstelle des Hochsauerlandkreises in Meschede einen Zimmerbrand mit gefährdeten Menschenleben gemeldet.

Auf Grund dieser Meldung machten sich die Blauröcke mit einem Großaufgebot an Fahrzeugen und Einsatzkräften auf den Weg zur Einsatzstelle. Beim Eintreffen der ersten Einheiten konnte aber glücklicherweise schnell Entwarnung gegeben werden: Es war "nur" eine Dunstabzugshaube in Brand geraten, die von dem Besitzer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbständig gelöscht werden konnte. Personen wurden nicht verletzt.

Die von dem Brand betroffenen Bereiche wurden von der Feuerwehr mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Auch eine benachbarte Wohnung wurde ohne weiteren Befund überprüft.

Nach einer guten Stunde konnten auch die letzten Kräfte die Einsatzstelle wieder verlassen.

(Quelle: OBM Patrick Robel, stellv. Pressesprecher)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Arnsberg
Peter Krämer
Telefon: 0170/5804175
E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-arnsberg.de
www.feuerwehr-arnsberg.de

Weitere Meldungen: Feuerwehr Arnsberg

Das könnte Sie auch interessieren: