Feuerwehr Erkrath

FW-Erkrath: Witterungsbedingte Einsätze der Feuerwehr Erkrath

Erkrath (ots) - Das Gewitter mit Starkregen, welches heute Nachmittag über unsere Region gezogen ist, bescherte der Feuerwehr Erkrath, im Gegensatz zu den Nachbarstädten, glücklicherweise nur sechs witterungsbedingte Einsätze. Diesmal war ausschließlich der Ortsteil Hochdahl betroffen. Um 15:20 Uhr erfolgte die erste Alarmierung zur S-Bahnunterführung an der Hauptstraße, die ca. 25 cm hoch unter Wasser stand. Nachdem hier die Kanaleinläufe durch die Einsatzkräfte freigelegt werden konnten, lief das Wasser wieder selbstständig ab.

Parallel dazu wurden durch die Kreisleitstelle noch weitere Einsatzstellen gemeldet, sodass zur Abarbeitung dieser Einsätze der Löschzug Millrath nachalarmiert werden musste. An insgesamt sechs Einsatzstellen war die Hilfe der Feuerwehr erforderlich.

Auf der Curtiusstraße waren gleich drei Wohnhäuser betroffen, bei denen das Wasser großflächig verteilt im Keller stand und mit Hilfe von Wassersaugern entfernt werden musste. Auf der Schildsheider Straße lief das Wasser durch eine Decke in die darunter liegende Apotheke. Auch hier kam ein Wassersauger zum Einsatz und die Nutzung der elektrischen Einrichtungen wurde bis zur Freigabe durch einen Elektriker untersagt. Auf der Hermann-Hesse-Straße stand ebenfalls Wasser im Keller. Hier konnten sich die Hausbewohner aber selber helfen, sodass hier kein Einsatz der Feuerwehr notwendig war. Insgesamt befanden sich 17 Einsatzkräfte mit fünf Fahrzeugen im Einsatz, der gegen 18 Uhr beendet werden konnte. (Zu diesen Einsätzen liegen keine Bilder vor)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Erkrath
Markus Steinacker
Telefon: 02104 / 3031 - 151
E-Mail: markus.steinacker@feuerwehrerkrath.de
www.feuerwehrerkrath.de
www.facebook.de/feuerwehrerkrath

Original-Content von: Feuerwehr Erkrath, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Erkrath

Das könnte Sie auch interessieren: