Feuerwehr Dorsten

FW-Dorsten: Zimmerbrand machte Wohnung unbewohnbar-verletzt wurde niemand

FW-Dorsten: Zimmerbrand machte Wohnung unbewohnbar-verletzt wurde niemand
Durch einen Zimmerbrand entstand heute am "Lippetor" beträchtlicher Sachschaden in einer Wohnung und machte sie unbewohnbar. (Foto: Markus Terwellen)

Dorsten-Altstadt, Lippetor (ots) - Mit dem Einsatzstichwort "Zimmerbrand" sind heute gegen 14:15 Uhr die Einsatzkräfte der Feuerwehr Dorsten zur Straße "Lippetor" alarmiert worden. Als die ersten Einheiten dort eintrafen, drang bereits dichter schwarzer Rauch aus den Fenstern einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses. Da sich glücklicherweise bei dem Ausbruch des Brandes niemand in der Wohnung befand und keine Menschen gefährdet waren, konnte umgehend mit der Brandbekämpfung im Gebäude begonnen werden. Zwei Trupps machten sich unter Atemschutz und mit jeweils einem C-Rohr ausgerüstet auf den Weg zum Brandherd und konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Die starke Rauchentwicklung sorgte allerdings für beträchtlichen Schaden in der Wohnung und machte sie unbewohnbar. Als abschließende Maßnahme wurden Überdrucklüfter eingesetzt, um das Gebäude vom Rauch zu befreien. Für die circa 30 Einsatzkräfte war der Einsatz nach etwa einer Stunde beendet und die Einsatzstelle konnte an die Polizei übergeben werden. Vermutlich kam es durch die Selbstentzündung von Leinöl zur Brandentstehung, die genauen Umstände müssen allerdings noch ermittelt werden.(MT)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dorsten
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Markus Terwellen
Telefon: 02362 / 66 - 3280
E-Mail: markus.terwellen@dorsten.de

Original-Content von: Feuerwehr Dorsten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Dorsten

Das könnte Sie auch interessieren: