Feuerwehr Dorsten

FW-Dorsten: Bewohnerin verhindert nach Kellerbrand schlimmeres

FW-Dorsten: Bewohnerin verhindert nach Kellerbrand schlimmeres
Symbolfoto: Markus Terwellen

Dorsten-Lembeck, Bahnhofstraße (ots) - Zu einem Kellerbrand sind am heutigen Abend gegen 17:30 Uhr die Einheiten der hauptamtlichen Wache, aus Lembeck, Rhade und Wulfen alarmiert worden. Eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses entdeckte zuvor eine Rauchentwicklung aus dem Bereich des Kellers. Geistesgegenwärtig schloss sie rasch die Tür und konnte so eine weitere Schadensausbreitung verhindern. Die eingesetzten Kräfte, die unter Atemschutz vorgegangen waren, konnten schnell den Auslöser der Misere auffinden. Die brennende Waschmaschine konnte zügig abgelöscht und ins Freie geschafft werden. Nach den anschließend durchgeführten Belüftungsmaßnahmen und Schadstoffmessungen, die negativ ausfielen, konnten sämtliche Wohnungen wieder betreten werden. Durch die starke Rauchentwicklung haben allerdings die Räumlichkeiten im Keller erheblichen Schaden genommen. Eine Bewohnerin wurde vorsorglich von einer anwesenden Notärztin untersucht, sie musste jedoch keinem Krankenhaus zugeführt werden. Warum die Waschmaschine in Brand geraten ist, ist derzeit noch unklar, die Polizei ermittelt.(MT)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dorsten
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Markus Terwellen
Telefon: 02362 / 66 - 3280
E-Mail: markus.terwellen@dorsten.de
Original-Content von: Feuerwehr Dorsten, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Feuerwehr Dorsten

Das könnte Sie auch interessieren: