Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

BPOLI-KA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe Zwei Eritreer mit gefälschten Urkunden festgestellt

Karlsruhe (ots) - Beamte der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe nahmen am vergangenen Montag zwei Eritreer, in einem Fernreisebus aus Italien kommend, vorläufig fest.

Die beiden Männer wurden am Busbahnhof Karlsruhe kontrolliert und wiesen sich mit italienischen und griechischen Dokumenten aus.

Bei der Überprüfung der Ausweispapiere stellten die Bundespolizisten fest, dass diese gefälscht waren. Die Männer im Alter von 28 und 32 Jahren wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht.

Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung und Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurden die dringend Tatverdächtigen am Dienstag dem Haftrichter beim Amtsgericht Karlsruhe vorgeführt, der Haftbefehl wegen Urkundenfälschung erließ. Im Anschluss erfolgte die Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Carolin Bartelt
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: