Bundespolizeiinspektion Konstanz

BPOLI-KN: Fahndungserfolg für Deutsch-Schweizerisches Polizeiteam in Bietingen

Bietingen/ Thayngen (ots) -

   - Gemeinsame Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Konstanz
     und des Grenzwachtkommandos II - 

Am gestrigen Tag (01. März) führte ein gemeinsames Einsatzteam der Bundespolizeiinspektion Konstanz und des Schweizer Grenzwachtkops am Grenzübergang Bietingen/ Thayngen Personen- und Fahrzeugkontrollen durch. Dabei hielt die binationale Streife gegen 14:00 Uhr einen Fernreisebus an.

Bei der Überprüfung der Reisenden konnten bei einem 32-jährigen Mann mehrere Treffer in den nationalen Fahndungsbeständen festgestellt werden. So suchten in Deutschland gleich zwei Staatsanwaltschaften nach dem Aufenthaltsort des Mannes um ihre Strafverfahren durchführen zu können. Doch damit nicht genug. Von den Schweizer Behörden wurde der Algerier wegen Vermögensdelikten und Verstoßes gegen die Ausländergesetzgebung sogar mit Haftbefehl gesucht. Demnach musste er eine Geldstrafe von 750 CHF zahlen oder eine 18-tägige Ersatzfreiheitsstrafe antreten. Da er die geforderte Summe vor Ort nicht begleichen konnte, wurde er der Schaffhauser Polizei übergeben.

Hintergrund: In den Gemeinsamen Einsatzteams der Bundespolizeiinspektion Konstanz und des Grenzwachtkops führen je ein deutscher Bundespolizist und ein Grenzwächter gemeinsame Streifengänge durch. Die Teams können sich so unabhängig auf beiden Seiten der Grenze bewegen und die rechtlichen Möglichkeiten des jeweiligen Staates nutzen. Ziel der Streifen ist es, der grenzüberschreitenden Kriminalität professionell und anpassungsfähig entgegenzutreten.

Rückfragen bitte an:

Benjamin Fritsche
Bundespolizeiinspektion Konstanz
Pressesprecher
Telefon: 07531 1288 - 103 (zentral: -0)
E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: