Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: 51-Jährige verursacht Schnellbremsung einer Regionalbahn

Rottenburg am Neckar (ots) - Eine 51-Jährige zwang den Lokführer einer Regionalbahn auf der eingleisigen Strecke zwischen Tübingen und Rottenburg am Freitagmittag (17.02.2017) gegen 12:40 Uhr zu einer Schnellbremsung. Die Frau überquerte offenbar die Gleise kurz vor dem etwa mit 60 km/h herannahenden Zug. Der Lokführer der Regionalbahn leitete bei Erkennen der Person unverzüglich eine Schnellbremsung ein, sodass die 51-Jährige von der Regionalbahn nicht erfasst wurde. Nach jetzigen Erkenntnissen wurde keiner, der im Zug befindlichen Reisenden, durch die Schnellbremsung verletzt. Im Einsatz waren neben den Beamten des Bundespolizeireviers Tübingen und des Polizeireviers Rottenburg auch Rettungsdienstkräfte. Die Frau muss nun mit einem Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Daniel Kroh
Telefon: 0711 / 55049 - 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: