Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Männer im Gleis: Zug muss bremsen

Vaihingen Enz - Stuttgart (ots) - Weil sich am gestrigen Vormittag (22.06.2016) ein 40- und ein 26- Jähriger gegen 10:00 Uhr im Gleisbereich auf einer Eisenbahnstrecke bei Vaihingen (Enz) aufhielten, musste der herannahende IC 4902 eine Schnellbremsung einleiten. Nach aktuellen Erkenntnissen forderte der Triebfahrzeugführer anschließend beide Männer auf, in den Zug einzusteigen und bis zum Hauptbahnhof Stuttgart mitzufahren. Als die 40- und 26-Jährigen von der Bundespolizei am Gleis 14 in Empfang genommen wurden, verhielten sich beide sofort aggressiv, schlugen um sich und wiedersetzten sich gegen die polizeilichen Maßnahmen. Die Beamten legten ihnen für die Mitnahme zur Dienststelle Handschellen an. In der Gewahrsamszelle schlug der 40-Jährige später seinen Kopf derart gegen die Zellenwand, dass er mit einer blutenden Platzwunde an der Stirn in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Beide Personen konnten nach Abschluss der ärztlichen Versorgung und der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt werden. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Janna Küntzle
Telefon: 0711 / 55049 - 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: