Feuerwehr Bochum

FW-BO: Übung der Freiwilligen Feuerwehr "Abschnitt West"

Bochum (ots) - Einsatz für die Löscheinheiten Eppendorf, Höntrop, Günnigfeld, Dahlhausen, Heide, Wattenscheid-Mitte und der Sondereinheit IuK. Jugendliche haben am Samstag in den Ruhrwiesen in Bochum Dahlhausen eine Party gefeiert. Im Laufe dieser Party schmeißt ein Jugendlicher eine Haarspraydose in einen Ofen hierbei kommt es zu einer Explosion. Durch den Feuerball und durch herumfliegende Teile werden viele Jugendliche verletzt. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellt sich heraus das die Jugendlichen nur per Boot erreichbar sind. Erste Trupps werden zur Erstversorgung mit Booten der DLRG zur Einsatzstelle gebracht. Auch Materialien wie Schläuche und Pumpen müssen per Boot übergesetzt werden. Nachdem die verletzten Jugendlichen erstversorgt wurden, transportierten die Boote die Verletzten zur Verletztensammelstelle ans Ufer. Hier kam es dann zu einer Weiterversorgung. Die Verletztensammelstelle befand sich an der Uferpromenade vor dem alten Ruhrschwimmbad in Bochum Dahlhausen. Insgesamt handelte es sich um 39 Verletzte. An der Übung nahmen rund 70 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und 30 Mitglieder der DLRG teil. 39 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, der Jugendfeuerwehren Günnigfeld, Eppendorf und der DLRG spielten die Verletzten. Im Anschluss an diese Übung löschte die Jugendfeuerwehr ein Übungsfeuer. Das Wasser hierfür wurde per offener Wasserentnahmestelle aus der Ruhr entnommen.

Nach den Übungen wurden die Beteiligten noch von der "Sondereinheit Verpflegung" auf dem Gelände der DLRG mit Essen und Getränken versorgt. Hierbei kam es noch einmal zu einem regen Gedankenaustausch. Eine solche Einsatzlage möchte kein Feuerwehrmann/frau in seiner "aktiven" Laufbahn erleben. Die Übung hat aber gezeigt, dass die freiwilligen Einheiten des Abschnittes West auf solche Lagen vorbereitet sind. Das Zusammenwirken der verschiedenen Löscheinheiten und der DLRG hat gut funktioniert.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
Leitstelle
Telefon: 0234/9254-978
E-Mail: MWendelberger@bochum.de
http://www.notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: