Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Mehrere Verkehrsunfälle, Mehrere Brandalarme, Trunkenheit am Steuer, Reifenplatzer, Zeugen nach Einbruch gesucht, Kind übersehen, Schwerverletzter Fußgänger

Reutlingen (ots) - Einsatz der Rettungsdienste nach Rauchentwicklung

Starke Rauchentwicklung aus einem Hochhaus in der Ringelbachstraße hat am späten Donnerstagabend zu einem großen Einsatz der Rettungsdienste geführt. Gegen 23.45 Uhr gingen die ersten Anrufe bei den Leitstellen von Polizei und Feuerwehr ein, in denen über Rauch und ausgelöste Brandmelder in einem Seniorenheim berichtet wurde. Sofort rückten die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zum Unglücksort aus. Wie sich aber herausstellte, hatte ein Bewohner vermutlich ein brennendes Blatt Papier in einem Plastikmülleimer löschen wollen. Durch den hierbei entstanden Qualm lösten mehrere Rauchmelder aus. Ein Schaden war dabei nicht entstanden. Die Feuerwehr, die mit acht Fahrzeugen und 35 Feuerwehrleuten vor Ort war, konnte ebenso wie der Rettungsdienst samt Notarzt, wieder abrücken. Verletzt wurde niemand. (cw)

Reutlingen (RT): Brand in Wohnung

In der Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Tübinger Straße ist am Donnerstagnachmittag ein Brand ausgebrochen. Eine 29-Jährige Bewohnerin bemerkte den Brand gegen 15 Uhr bei ihrer Rückkehr in die Wohnung in einem der Zimmer. Sie alarmierte daraufhin sofort Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Der Brand, welcher zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise erst wenige Bereiche des Zimmers erfasst hatte, konnte durch die Feuerwehr rasch gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Der Rauchgasniederschlag verteilte sich jedoch in der gesamten Wohnung, weshalb diese unbewohnbar wurde. Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa. 20.000 Euro. Warum der Brand ausgebrochen war, ist bislang nicht bekannt, das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (nw)

Metzingen (RT): Behinderungen im Berufsverkehr nach Reifenplatzer

Ein geplatzter Reifen an der Hinterachse eines Speditionsfahrzeuges hat am Donnerstagmorgen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der B28 Höhe Metzingen-Neuhausen in beide Richtungen geführt. Insgesamt waren sechs Fahrzeuge in den Unfall verwickelt, bei dem Sachschaden in Höhe von über 20.000 Euro entstand. Ein 30 Jahre alter Lenker eines Mercedes-LKW war gegen 6.20 Uhr von Metzingen in Richtung Bad Urach unterwegs. Als sich auf Höhe Neuhausen Teile des hinteren Reifens lösten, wurde hierbei ein nachfolgender Nissan eines 48-Jährigen beschädigt. Reifenteile verteilten sich auch auf der Gegenfahrspur, sodass eine 25-Jährige, die mit ihrem Opel Corsa entgegenkam, diese überrollte und an ihrem Kleinwagen Totalschaden entstand. Noch drei weitere hinterherkommende Pkws erlitten durch Trümmer- und Reifenteile Schäden. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die B28 musste während der Unfallaufnahme und zur Beseitigung der Trümmerteile halbseitig bis gegen 7.45 Uhr gesperrt werden. Der Opel Corsa war nicht mehr fahrbereit und wurde von einem Abschleppdienst geborgen. (jh)

Esslingen (ES): Vorfahrt missachtet

Etwa 9.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagabend, gegen 20 Uhr, auf der Kreuzung der L 1150 und der K 1267 ereignet hat. Ein 49-Jähriger Passatfahrer befuhr die K 1267 aus Richtung Aichschiess kommend und wollte an der Kreuzung mit der L 1150 nach links in Richtung Plochingen abbiegen. Hierbei übersah er den Passat eines 48-Jährigen, der zum selben Zeitpunkt auf der bevorrechtigten L 1150 von Esslingen-Oberhof in Richtung Plochingen unterwegs war. Bei der Kollision nahmen die Fahrzeuge zwar erheblichen Schaden, blieben aber fahrbereit. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. (nw)

Altbach (ES): Kollision unter Zweirädern am Kreisverkehr

Zwei leicht verletzte Zweiradfahrer hat es am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall am Kreisel auf der Esslinger Straße gegeben. Ein 16 Jahre alter Lenker eines Leichtkraftrades Yamaha war gegen 20.30 Uhr im Kreisverkehr unterwegs und wollte diesen in Richtung Ortsmitte/Esslinger Straße verlassen. Zur gleichen Zeit überquerte ein 20-Jähriger mit seinem Mountainbike die Esslinger Straße, aus Richtung Deizisau kommend, auf dem dortigen Radfahrstreifen am Fußgängerüberweg. Als der Mopedfahrer den querenden Radfahrer erblickte, bremste er stark ab und kam zu Fall. Auf der rechten Fahrzeugseite liegend, rutschte er aus dem Kreisverkehr in die Esslinger Straße hinein und touchierte hierbei das Hinterrad des Fahrrades. Der Biker verlor die Kontrolle über sein Gefährt und zog sich beim Sturz eine leichte Verletzung an der Hand zu. Der jugendliche Leichtkraftradlenker kam am Fahrbahnrand zur Endlage und erlitt eine Verletzung am Bein. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten zur ambulanten Behandlung in die Klinik. Lediglich am Leichtkraftrad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. (jh)

Filderstadt (ES): Kind auf dem Fahrrad übersehen

Leichte Verletzungen hat sich ein zehnjähriges Kind bei einem Verkehrsunfall am späten Donnerstagnachmittag zugezogen. Eine 46-Jährige befuhr, gegen 17.20 Uhr, mit ihrem Ford Fiesta die Hohenheimer Straße von der B 27 herkommend in Richtung Plattenhardt. Den Kreisverkehr am Ortseingang verließ sie an der Ausfahrt in Richtung Bonlanden. Hierbei übersah die Autofahrerin den Jungen, der mit seinem Mountainbike den parallel verlaufenden Radweg befuhr. Der Radfahrer wurde mittig von dem Pkw erfasst. Beim Sturz auf die Fahrbahn zog er sich leichte Verletzungen zu, die ambulant in einer nahegelegenen Klinik behandelt wurden. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wird auf 600 Euro geschätzt. (ms)

Filderstadt (ES): Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Kreisverkehr zwischen Plattenhardt und Bonlanden hat am Donnerstagnachmittag ein Fußgänger schwere Kopfverletzungen erlitten. Gegen 17.15 Uhr war ein 63-Jähriger mit seinem Peugeot auf der Schulstraße von Plattenhardt herkommend unterwegs. Als er den Kreisel an der Ausfahrt in Richtung Bonlanden verließ, übersah er den von links kommenden 72-jährigen Fußgänger. Der Senior wurde frontal von dem Pkw erfasst und auf die Motorhaube aufgeladen. Anschließend prallte er so unglücklich mit dem Kopf gegen den Wagen, dass er sich schwere Verletzungen zuzog. Er musste nach der notärztlichen Erstversorgung vor Ort mit einem Rettungswagen in eine Spezialklinik nach Stuttgart gebracht werden. An dem Auto entstand ein Schaden in Höhe von zirka 1000 Euro. Auf Anordnung des Bereitschaftsstaatsanwaltes wurde ein Gutachter in die Ermittlungen eingeschaltet. (ms)

Aichwald/Baltmannsweiler (ES): Einbrecher unterwegs (Zeugenaufruf)

Der Polizeiposten Plochingen sucht Hinweise zu Einbrechern, die am Donnerstag in Baltmannsweiler und Schanbach unterwegs waren und in beiden Ortschaften Eigenheime in Ortsrandlage heimsuchten. In der Alois-Geßner-Straße in Baltmannsweiler brachen zwei noch Unbekannte in der Zeit zwischen sieben Uhr und 18.45 Uhr in das Wohnhaus ein, indem sie an der rückwärtig gelegenen Terrassentüre einen Hebel ansetzten, sodass der Glaseinsatz zu Bruch ging und sie die Türe öffnen konnten. Im Haus durchstöberten sie sämtliche Räume, brachen dabei eine Schiebetür aus der Verankerung und machten sich mit Schmuck und Bargeld davon. Zurück blieb ein Schaden von vermutlich über 2.000 Euro. Dieselben Täter traten im Zeitraum zwischen 16 Uhr und 20.30 Uhr im Schanbacher Jägerhausweg ebenfalls vom freien Feld her an ein Einfamilienhaus heran. Sie wollten zunächst ein Fenster aufhebeln, was ihnen nicht gelang. Sie nahmen deshalb einen Pflasterstein zur Hand und warfen damit die Scheibe ein. Der Stein flog im Innern noch gegen eine Wohnungstüre und beschädigte diese. Im Objekt durchsuchten sie anschließend sämtliche Zimmer. Ob hier etwas fehlt, ist bislang noch nicht bekannt. Durch das Einstiegsfenster entfernten sie sich wieder in unbekannte Richtung. Auch hier dürfte sich der Schaden auf rund 2.000 Euro belaufen. Unter Telefon 07153/307-0 bittet der Polizeiposten Plochingen um Hinweise über verdächtige Personen, die in den beiden Ortschaften unterwegs waren oder auch Fahrzeuge, die möglicherweise parkend aufgefallen sind. (jh)

Nürtingen (ES): Aus Unachtsamkeit aufgefahren

Am Donnerstag ist es um 17 Uhr auf der Wörthbrücke in der Metzinger Straße (B 313) zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Ein 64 Jahre alter Lenker eines VW Golf wechselte auf der Brücke die Fahrspur und fuhr auf einen verkehrsbedingt stehenden Peugeot 307 eines 32-Jährigen auf. Der Peugeot wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen davor gestandenen Chevrolet Matiz eines 30-Jährigen geschoben. Alle Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der Sachschaden beträgt rund 4.000 Euro. (sh)

Nürtingen (ES): Trunkenheit im Verkehr

Am Donnerstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, fiel einer Polizeistreife in der Stuttgarter Straße (B 313) ein Autofahrer wegen seiner Fahrweise auf. Der Lenker einer Mercedes-Benz C-Klasse wechselte mehrmals ruckartig und unachtsam ab der Wörthbrücke die Fahrstreifen. Beinahe wäre es dabei zu Unfällen gekommen. Als der Mercedes-Lenker seine Fahrt über die Stuttgarter Straße in Richtung Wendlingen mit überhöhter Geschwindigkeit fortsetzte, sollte das Fahrzeug einer Polizeikontrolle unterzogen werden. Auf die deutlichen Anhaltsignale reagierte der Mercedes-Lenker nur mit starker Verzögerung. Bei der anschließenden Kontrolle konnte deutlicher Alkoholgeruch bei dem 68 Jahre alten Autofahrer festgestellt werden. Ein Alkoholtest führte zum Verdacht, dass der Mann unter deutlicher Alkoholeinwirkung am Straßenverkehr teilgenommen hatte. Blutproben wurden entnommen und der Führerschein des Mannes beschlagnahmt. Wie sich später herausstellte, war der 68-Jährige bereits gegen 15.45 Uhr in Gegenrichtung auf der B 313 durch seine ruppige Fahrweise aufgefallen und durch andere Verkehrsteilnehmer zur Anzeige gebracht worden. (sh)

Nürtingen (ES): Dieb schleicht sich ins Haus

Wegen Diebstahls ermittelt der Polizeiposten Roßdorf gegen einen 21-jährigen in Frickenhausen wohnhaften Mann. Der Heranwachsende hatte sich am frühen Freitagmorgen, gegen 2.30 Uhr, über eine offenstehende Kellertüre in ein Haus in der Teckstraße eingeschlichen. Im Haus bewegte er sich durch mehrere unverschlossene Türen in den Räumen auf der Suche nach Stehlenswertem. Hierbei entwendete er aus einem Geldbeutel einen geringen Bargeldbetrag. Als der Dieb die Schlafzimmertüre öffnete, wachte der Hausbewohner auf und sprach den Dieb an, der daraufhin sofort flüchtete. Der Hausbewohner schnappte sich ein Deko-Schwert und nahm die Verfolgung auf. Bei seiner orientierungslosen Flucht verlief sich der 21-Jährige zunächst ins Badezimmer wo er vom Wohnungsinhaber angetroffen werden konnte. Um seine Flucht fortzusetzen rempelte der Dieb ihn an, wobei er in das Deko-Schwert griff und sich dabei leicht verletzte, bevor er aus dem Haus flüchtete. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifenwagen konnte der 21-Jährige noch in Tatortnähe angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Das Diebesgut hatte er noch bei sich. Nach ambulanter Behandlung seiner Verletzungen im Krankenhaus und Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen auf der Dienststelle wurde er im Laufe des Freitagvormittags vorläufig wieder auf freien Fuß gesetzt. (cw)

Rottenburg (TÜ): Fahrzeug überschlagen - ein Verletzter (Zeugenaufruf)

Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagmorgen, gegen 5.45 Uhr, zwischen Wurmlingen und Rottenburg ereignet hat, sucht das Polizeirevier Rottenburg. Ein 29-jähriger Freudenstädter war mit seinem Volvo auf der L 372 von Wurmlingen in Richtung Rottenburg unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er mit seinem Wagen immer weiter nach links auf die Gegenfahrbahn, sodass der Gegenverkehr abbremsen und nach rechts auf den Grünstreifen und den Fahrradweg ausweichen musste um eine Frontalkollision zu vermeiden. Der Volvo kam im weiteren Verlauf nach links von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und überschlug sich in der angrenzenden Wiese. Dort kam er nach etwa 45 Meter auf dem Dach zum Liegen. Zunächst gab der 29-Jährige an, nicht verletzt zu sein. Nach der Untersuchung durch einen zufällig vorbeikommenden Notarzt wurde der Freudenstädter vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Volvo musste abgeschleppt werden. Zur Klärung der Unfallursache bittet das Polizeirevier Rottenburg Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des Volvos machen können oder die den Unfall beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 07472/9801-230 zu melden. (cw)

Tübingen (TÜ): Feueralarm in Wohnung

Die Rettungskräfte sind in der Nacht zum Freitag in die Quenstedtstraße gerufen worden. Gegen zwei Uhr morgens löste in der Wohnung einer 26-Jährigen der Brandmelder aus. Hausmitbewohner vernahmen deutlichen Brandgeruch und alarmierten die Feuerwehr. Die junge Frau war tief und fest eingeschlafen und hatte auf Klopfen und Klingeln nicht reagiert, weshalb die Wohnungstür notgeöffnet wurde. Wie sich herausstellte, hatte die Bewohnerin Speisen im eingeschalteten Backofen vergessen. Die Feuerwehr belüftete die Wohnung und reparierte die Tür provisorisch. Weitere Maßnahmen waren in der Nacht nicht erforderlich. Personen sind durch den Rauch nicht zu Schaden gekommen. (sh)

Nehren (TÜ): Lkw die Vorfahrt genommen

Auf dem Nordring ist es am frühen Freitag zum Zusammenstoß eines Pkw mit einem Sattelzug gekommen. Der Unfall ereignete sich kurz vor 5:30 Uhr. Ein 29 Jahre alter Lenker eines 5er-BMW bog aus der Hauchlinger Straße auf den Nordring (L 394) ein. Dabei übersah er einen vorfahrtberechtigten 47-jährigen Lkw-Fahrer. Dieser versuchte zwar auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß seines Mercedes-Benz Actros mit dem BMW aber nicht verhindern. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro. (sh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Tel. 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Tel. 07121/942-1105

Nikolaus Wagner (nw), Tel. 07121/942-1111

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: