POL-RT: Verkehrsunfälle, Zeugenaufrufe, Einbrüche, Streitigkeiten

Reutlingen (ots) - Parkenden Pkw gestreift und weitergefahren (Zeugenaufruf)

Mit seinem Anhänger einen geparkten Pkw gestreift hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Samstag, in der Zeit zwischen 14.15 Uhr und 16.45 Uhr, in der Georg-Friedrich-Händel-Straße. Der Fahrer befuhr mit seinem Gespann die Georg-Friedrich-Händel-Straße aus Richtung Königsträßle her kommend und beschädigte den ordnungsgemäß am rechten Straßenrand geparkten, orangefarbenen Pkw Renault Capture auf der kompletten linken Fahrzeugseite. Anschließend setzte der Fahrer des Gespann seine Fahrt in Richtung Haydnstraße fort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 5.000 Euro zu kümmern. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Reutlingen unter Telefonnummer. 07121/942-3333 in Verbindung zu setzen.

Pfullingen (RT): Ampelsignal falsch gedeutet und geflüchtet (Zeugenaufruf)

Wegen eines falsch gedeuteten Grünpfeils kam es am Samstagmorgen im Kreuzungsbereich Griesstraße / Friedrichstraße / Römerstraße zu einem Verkehrsunfall mit mehreren tausend Euro Sachschaden. Ein 79-jähriger Pfullinger befuhr gegen 08.55 Uhr mit seiner B-Klasse die Griesstraße in Richtung Römerstraße und hielt seinen Pkw am dortigen Kreuzungsbereich aufgrund der Rotlicht zeigenden Ampel zunächst an. Als der Grünpfeil den Verkehr in Richtung Reutlingen frei gab, bogen mehrere vor im stehende Fahrzeuge nach rechts ab. Irrtümlich ging er nun davon aus, als Geradeausfahrer ebenfalls grün zu haben und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Im Kreuzungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß mit einem 31-jährigen Reutlinger, der mit seinem BMW die Kreuzung aus Richtung Reutlingen her kommend ordnungsgemäß bei grün überqueren wollte. Der Unfallverursacher hielt nachfolgend kurz an, um den Schaden an seinem Pkw zu begutachten, entfernte sich anschließend aber unerlaubt von der Unfallstelle. Er konnte durch die Polizei an seiner Wohnanschrift angetroffen werden und musste aufgrund des Unfallgeschehens seinen Führerschein abgeben. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich beim Polizeirevier Pfullingen unter der Telefonnummer 07121/99180 zu melden.

Grabenstetten (RT): Radfahrer gestreift und anschließend geflüchtet (Zeugenaufruf)

Zu einem Verkehrsunfall mit einem leicht verletztem Radfahrer und anschließender Fahrerflucht kam es am Samstagabend, gegen 17.10 Uhr, in der Grabenstetter Steige. Ein 52-jähriger Mountainbikefahrer aus Bissingen Teck fuhr die Landesstraße 211 von Lenningen- Schlattstall kommend aufwärts in Richtung Grabenstetten. Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer fuhr ebenfalls in Richtung Grabenstetten und überholte den Radfahrer im oberen Bereich der Steige. Als er an dem Radfahrer vorbeifuhr, streifte er diesen mit seinem rechten Außenspiegel am linken Ellenbogen. Der Mountainbikefahrer kam daraufhin zu Fall und verletzte sich leicht, der Pkw-Fahrer fuhr ohne anzuhalten weiter in Richtung Grabenstetten. Laut Angaben des Geschädigten und dem am Unfallort aufgefundenen Scherben des Spiegelglases dürfte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen silbernen Geländewagen der Marke Mercedes handeln. Die Verkehrspolizei Esslingen hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0711/3990420 um Hinweise zum Unfallverursacher.

Wernau (ES): Einbrüche in Kindergärten und Stadtbücherei

Gleich drei Objekte in Wernau wurden zwischen Gründonnerstag und Ostersamstag von den vermutlich selben Einbrechern heimgesucht. Die bislang unbekannten Täter verschafften sich jeweils gewaltsam über die Eingangstüren bzw. eine Nebentüre Zugang zu der Stadbücherei sowie den Kindergärten "St. Michael" in der Memelstraße und "Waldwichtel" im Laichleweg. Bei dem Eindringen in die Gebäude verursachten die Täter einen Sachschaden von mehreren tausend Euro, das Diebesgut beläuft sich auf wenige hundert Euro Bargeld.

Köngen (ES): Beim Anfahren Radfahrerin übersehen

Schwere Verletzungen hat sich am Samstagmittag eine 45-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall in der Nürtinger Straße zugezogen. Ein 64-jähriger Pkw-Lenker wollte gegen 12.35 Uhr aus seiner Hofeinfahrt nach rechts in die Nürtinger Straße einbiegen und wartete auf eine geeignete Lücke im fließenden Verkehr. Da er hierzu geraume Zeit warten musste, schaute er beim Anfahren nicht mehr nach rechts und übersah die 45-jährige Radfahrerin, die mittlerweile an die Einfahrt herangefahren war. Die Radfahrerin, die unerlaubt auf dem Gehweg fuhr, wurde vom Pkw erfasst und stürzte auf die Fahrbahn. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht, wo sie stationär aufgenommen werden musste. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 600 Euro.

Ostfildern (ES) - Streitigkeiten in Flüchtlingsunterkunft

Aus noch ungeklärter Ursache sind in der Flüchtlingsunterkunft in der Jahnstraße in Scharnhausen am Samstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, zwei Bewohner aneinander geraten. Nachdem die beiden Rivalen sich zunächst gegenseitig mit Händen und Zähnen attackiert hatten, begab sich der leicht verletzte 36-jährige Tunesier in seinen Wohnbereich, kehrte mit einem Messer in der Hand zurück und ging in bedrohlicher Haltung auf seinen Kontrahenten, einen 35-jährigen Eritreer zu. Diesem wiederum gelang es, sich mit einem Mülleimer zu schützen bzw. den Angreifer samt Messer zurück zu drängen. Hiernach ging der Tunesier flüchtig, konnte jedoch kurze Zeit später im Freien in einem Gebüsch durch die Polizei festgestellt werden. Nach der ambulanten Versorgung im Krankenhaus wurde der deutlich alkoholisierte Tunesier zur Verhinderung weiterer Auseinandersetzungen in Gewahrsam genommen. Gegen beide Beteiligten ermittelt die Polizei nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Am Einsatzgeschehen waren sechs Streifenwagenbesatzungen beteiligt.

Rückfragen bitte an:

Robert Heinrich, Tel. 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: