Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Nach medizinischem Notfall verunglückt (Weilheim/Teck)

Reutlingen (ots) - Weilheim/Teck (ES): Ein 76-jähriger BMW-Fahrer aus Kirchheim ist am Freitagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, schwer verunglückt. Der Mann war auf der L 1200 aus Richtung Ortsmitte kommend in Fahrtrichtung Holzmaden unterwegs, als er einen medizinischen Notfall erlitt und deshalb kurz nach der Einmündung der Zeller Straße mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Straße abkam. Nach etwa 30 Meter, die der Wagen teilweise auf dem Gehweg zurücklegte, prallte der BMW frontal gegen einen Baum. Der schwer verletzte Fahrer, der sich alleine in dem Fahrzeug befand, wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Weitere Verkehrsteilnehmer kamen nicht zu Schaden. An dem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Neben Polizei, Notarzt und Rettungsdienst war die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen im Einsatz. (ak)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp, Tel. 07121/942-1101

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: