Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Einbrüche, Körperverletzungen, Belästigung

Reutlingen (ots) -

   -	Nach Unfall Führerschein beschlagnahmt 

Am frühen Samstagmorgen hat ein 39-Jähriger mit seinem Mercedes im Königssträßle in Reutlingen einen geparkten Peugeot gestreift und ist zunächst flüchtig gegangen. Dank eines aufmerksamen Zeugen, der das Kennzeichen des Unfallflüchtigen notierte und sofort die Polizei verständigte, konnte der Verursacher zeitnah ermittelt werden. Der 39-jährige Reutlinger stand deutlich unter Alkoholeinwirkung, weshalb er eine Blutprobe abgeben musste und auf staatsanwaltschaftliche Anordnung dessen Führerschein beschlagnahmt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Reutlingen (RT): Unfallflucht geklärt

Beamte des Polizeireviers Reutlingen haben am Freitagabend, kurz vor Mitternacht, eine Unfallflucht geklärt. Diese hatte sich kurz zuvor auf der B 28, von Metzingen kommend, zugetragen. Ein 21-Jähriger aus dem Kreis Esslingen war vermutlich aus Unachtsamkeit auf der B 28 seinem vor ihm fahrenden Fahrzeug aufgefahren bzw. touchierte dieses beim Überholen erneut. Er setzte daraufhin jedoch seine Fahrt Richtung Reutlingen unvermindert fort und missachtete auch jegliche Anhalteversuche des anderen Unfallbeteiligten. Die bereits verständigte Polizei konnte den Flüchtigen dann noch in der Nähe des Stuttgarter Knotens antreffen und kontrollieren. Auf diesen kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht zu. Der Schaden wurde auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Riederich (RT): Einbruch in Gaststätte

Unbekannte Einbrecher haben sich in der Freitagnacht Zutritt zu einer Gaststätte in Riederich verschafft und anschließend mehrere Automaten aufgebrochen. Die Höhe des Diebesgutes konnte bislang noch nicht beziffert werden. Das Polizeirevier Metzingen hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Eningen unter Achalm (RT): Betrunken gegen Bordstein

Am Freitagabend ist ein 57-jähriger Rollerfahrer alkoholisiert gegen den Bordstein gefahren und leicht verletzt worden. Der 57-Jährige befuhr die Straße "In den Vorlehen" von Reutlingen her kommend und geriet mit dem Vorderrad gegen den Bordstein. Er kam zu Fall und wurde vom Rettungsdienst leicht verletzt zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten beim Rollerfahrer eine Alkoholbeeinflussung von über einem Promille fest, woraufhin er eine Blutprobe abgeben musste. Am Roller entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro.

Esslingen (ES): Grundlos auf Beifahrer eingeschlagen (Zeugenaufruf)

Am Samstag gegen 02.55 Uhr ist ein 29-jähriger Esslinger als Beifahrer in einem Pkw eines Bekannten in Esslingen körperlich angegangen worden. Sie befuhren mit einem VW Polo die Berliner Straße in Richtung Bahnhof. Im Bereich der dortigen Fußgängerampel befand sich eine Personengruppe auf der Fahrbahn, obwohl die Ampel für den Fahrzeugverkehr Grün zeigte und die Fußgänger Rot hatten. Der 29-Jährige öffnete das Beifahrerfenster und erkundigte sich, was los sei. Daraufhin kam eine Person zum geöffneten Fenster und schlug unvermittelt dem 29-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Hierbei wurde dieser leicht verletzt. Der Täter und seine beiden Begleitpersonen flüchteten anschließend zu Fuß in Richtung "Dick-Areal". Bei dem Täter soll es sich um einen südländisch aussehenden Mann handeln, der zwischen 23 und 28 Jahre alt ist und einen Vollbart hat. Er trug ein rotes Basecap mit weißem Emblem und eine beige Jacke. Das Polizeirevier Esslingen, Telefon 0711/3990-0, sucht nun Zeugen, die Angaben zu Sachverhalt und Hinweise zu dem Täter geben können.

Nürtingen (ES): Unfallflucht (Zeugenaufruf)

Die Polizei Nürtingen sucht unter Tel. 07022 / 9224-0 Zeugen, die Angaben zu einem Verkehrsunfall machen können, der sich am Freitagmittag zwischen 13 Uhr und 16 Uhr in der Nürtinger Marienstraße ereignet hat. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker streifte einen in Fahrtrichtung Werastraße rechts geparkten silbernen Opel Astra vorne links, sodass ein Sachschaden von mindestens 2.000 Euro entstand. Zum unbekannten flüchtigen Fahrzeug liegen bislang keinerlei Hinweise vor.

Nürtingen (ES): Polizeibeamte angegangen

Nachdem ein 28-Jähriger aus dem Landkreis Böblingen mehrfach im Umfeld einer Veranstaltung negativ aufgefallen ist, hat ihn die Polizei zeitweise in Gewahrsam genommen. Am frühen Samstagmorgen gegen 3 Uhr nahm die Polizei eine Anzeige wegen Diebstahl von Jacken im Bereich einer Veranstaltung in der Heiligkreuzstraße auf. Der 28-Jährige wurde zuvor bereits mehrfach von den Security aufgrund seines aggressiven Verhaltens von der Veranstaltung verwiesen. Er störte die Anzeigenaufnahme und griff währenddessen plötzlich die eingesetzten Polizeibeamten an. Er wurde überwältigt und bis er sich beruhigt hatte beim Polizeirevier Nürtingen in Gewahrsam genommen. Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt.

Kirchheim/Teck (ES): Bei körperlicher Auseinandersetzung Pfefferspray eingesetzt (Zeugenaufruf)

In den frühen Nachtstunden des Samstages, gegen 01.45 Uhr, trafen zwei dreiköpfige Personengruppen in Kirchheim/Teck, im Bereich der Turmstraße, Einmündung Dreikönigstraße aufeinander. Aus nichtigem Grund gerieten ein 20-Jähriger und ein 25-Jähriger mit zwei Personen der anderen Personengruppe in Streit, der sich letztlich in eine tätliche Auseinandersetzung steigerte. In diesem Verlauf wurde auch von einer Person Pfefferspray eingesetzt. Anschließend flüchteten sie Richtung Hindenburgstraße. Kurze Zeit später trafen die Gruppen im Bereich Roßmarkt erneut aufeinander, wobei es nochmals zu einer verbalen Auseinandersetzung kam. Als die Tatverdächtigen mitbekamen, dass die Polizei verständigt wurde, flüchteten sie zu Fuß in Richtung Hindenburgstraße. Von einem Täter konnte eine Beschreibung abgegeben werden. Es handelt sich um einen Deutschen, schwarzes Haar, dazu einen Undercut, das Rest Haar war zu einem kurzen Zopf gebunden, schlank und ca. 175 cm - 180 cm groß. Er trug einen Dreitagebart und einen knielangen schwarzen Mantel. Das Polizeirevier Kirchheim/Teck, Telefon 07021/501-0, hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise auf die flüchtigen Täter geben können.

Tübingen (TÜ): Belästigung (Zeugenaufruf)

Eine 22-Jährige ist in der Tübinger Südstadt am Freitagabend gegen 19 Uhr in einer Unterführung der Reutlinger Straße unsittlich berührt worden. Wie erst nachträglich der Polizei angezeigt wurde, lief die 22-Jährige in Begleitung einer Freundin durch die Unterführung, als sie von einem auffallend kleinen Mann, ca. 150 cm groß, ca. 30 Jahre alt mit braunen kurzen Haaren, angesprochen und nach der Uhrzeit gefragt wurde. Als die Frau hilfsbereit auf die Uhr schaute berührte der Unbekannte sie unsittlich am Gesäß und entfernte sich anschließend wortlos. Die Polizei in Tübingen sucht unter Tel. 07071 / 972-8660 Zeugen, die Angaben zum vorliegenden Sachverhalt machen können.

Kusterdingen (TÜ): Mehrere Einbrüche

Am Freitagabend zwischen 19:30 Uhr und 23:30 Uhr sind insgesamt drei Einbrüche in einem Wohngebiet in Kusterdingen bekannt geworden. In zwei Fällen stiegen die Täter gewaltsam über die Terrassentüre in die Häuser ein und durchwühlten sämtliche Räume. Im dritten Fall drangen die Einbrecher über ein Fenster ein. Es wurde insgesamt Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro erbeutet. Die Spurensicherung wurde von Spezialisten der Kriminalpolizei durchgeführt.

Mössingen (TÜ): Unfall mit hohem Sachschaden

Aus noch unbekannter Ursache ist ein 23-jähriger Lenker eines Hyundai in der Freitagnacht gegen 03:45 Uhr in der Ulrichstraße in Mössingen von der Fahrbahn abgekommen und anschließend gegen eine Hauswand mit angrenzender Fensterfront einer dort ansässigen Firma gefahren. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Zur Absicherung des Gebäudes war die Freiwillige Feuerwehr Mössingen im Einsatz. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 60.000 Euro geschätzt.

Rottenburg am Neckar (TÜ): Einbruch in Einfamilienhaus

Am Freitagabend ist es in der Rottenburger Neckarhalde zu einem Wohnungseinbruch gekommen. Die bislang unbekannten Täter verschafften sich zwischen 17:30 und 19:30 Uhr durch das Einschlagen einer Seitenscheibe Zutritt zu dem Einfamilienhaus. Aus dem Haus wurde Diebesgut in Höhe von mehreren tausend Euro entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Spuren gesichert.

Rückfragen bitte an:

Timo Kirschmann, PvD - Tel. 07121 / 942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: