Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Tatverdächtigen nach einer Serie von Diebstählen aus Münzautomaten ermittelt (Filderstadt)

Reutlingen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Filderstadt (ES):

Wegen einer ganzen Serie von Diebstählen aus Staubsaugerautomaten in verschiedenen Fildergemeinden ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und eine Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Filderstadt gegen einen einschlägig polizeibekannten, 35-jährigen Mann aus Lichtenwald. Diesem wird vorgeworfen seit etwa September letzten Jahres an mehreren Waschstraßen die Münzautomaten geplündert und dabei einen geschätzten Schaden von etwa 10.000 Euro verursacht zu haben.

Im September meldete sich der Betreiber mehrerer Waschstraßen im Filderraum bis nach Bempflingen bei der Polizei, weil bei Überprüfungen aufgefallen war, dass offenbar seit März immer wieder kleinere Beträge aus den Münzautomaten der Staubsauger fehlten. Da keine Aufbruchspuren an den Automaten zu finden waren, waren die Fehlbestände lange unentdeckt geblieben. Zwischenzeitlich summierten sich die Verluste aber auf den hohen Betrag. Intensive, zeit- und personalaufwändige Ermittlungen der Polizei führten dann zu dem 35-Jährigen. Dieser konnte in den frühen Morgenstunden des 30. Januar 2016 bei einem weiteren Diebstahl an einer Waschanlage in Plattenhardt von den Fahndern auf frischer Tat festgenommen werden. Wie sich herausstellte, war er im Besitz eines Nachschlüssels, mit dem er die Münzautomaten öffnen konnte, ohne Spuren zu hinterlassen. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart erwirkte einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss gegen den Mann. Noch am gleichen Tag durchsuchten die Fahnder die Wohnung des Tatverdächtigen, wobei sich der Tatverdacht gegen den 35-Jährigen erhärtete. Der Beschuldige macht bislang von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurde der 35-Jährige vorerst wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an, insbesondere auch wie er an den Nachschlüssel gekommen ist. (cw

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: