Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Festnahme nach einem versuchten Raubdelikt

Reutlingen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Nürtingen (ES):

Am Freitag gegen 22:35 Uhr kam es in Nürtingen, bei der Stadtbrücke, zu einem tätlichen Angriff auf einen 20-jährigen syrischen Flüchtling. Der Angreifer, ein 24-jähriger irakischer Flüchtling, versuchte mit einem Messer das Opfer zur Herausgabe seiner Barschaft und anderer Gegenstände zu bewegen. Nach einer körperlichen Auseinandersetzung flüchtet das Opfer zu Fuß und konnte durch seinen in unmittelbare Nähe befindlichen Bruder Unterstützung erhalten. Nunmehr bedrohte der 24-Jährige die Brüder und forderte ihre Wertsachen. Nach einer Handgreiflichkeit konnten die Brüder sich durchsetzen und den Angreifer in die Flucht schlagen. Aufmerksame Beamte des Polizeireviers Nürtingen konnten dann den 24-Tatverdächtigen im Rahmen der Fahndung festnehmen. Beamte der Kriminalpolizei führten die weiteren Ermittlungen und der tatverdächtige Iraker wurde am Nachmittag des 30.01.16 dem Haftrichter beim AG Nürtingen vorgeführt, welcher Haftbefehl erließ. Im Anschluss wurde der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Peter Buckenmaier, PvD

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: