Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle mit Verletzten, Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Reutlingen (ots) - Owen (ES): Unfälle beim Abbiegen

Zwischen Beuren und Owen ist es am Mittwochmorgen zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten gekommen. Ein 22 Jahre alter Lenker eines Seat aus Beuren war gegen 07.15 Uhr auf der L 1210 in Fahrtrichtung Owen unterwegs. Am Einmündungsbereich zur K 1243 wollte er in Richtung Nürtingen abbiegen und übersah hierbei den ordnungsgemäß entgegenkommenden 46-jährigen Fahrer eines BMW Kombi aus Dettingen unter Teck. Bei der anschließenden Kollision wurden beide Fahrzeuglenker verletzt. Sie wurden mit dem Rettungswagen in verschiedene Kliniken gebracht. Die Autos waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt etwa 30 000 Euro. Die Feuerwehr aus Owen rückte mit einem Fahrzeug und sechs Mann aus, um auslaufende Betriebsstoffe zu binden. Während der Unfallaufnahme kam es auf der L 1210 zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr.

Am Mittwochnachmittag ereignete sich an der gleichen Stelle ein weiterer Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Gegen 15.30 Uhr wollte eine 24-jährige Opelfahrerin von der K 1243 kommend nach rechts Richtung Beuren abbiegen und missachtete die Vorfahrt eines aus Richtung Owen auf der Landstraße geradeaus in Richtung Beuren fahrenden 66-jährigen Kiafahrers. Beide Fahrzeuglenker kamen zur ärztlichen Behandlung in die Klinik. Sachschaden entstand in Höhe von etwa 10 000 Eurio. (jh)

Neckartailfingen (ES): Am Steuer eingeschlafen

Ein Sekundenschlaf ist vermutlich die Ursache für einen Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der B 312 gewesen. Ein 39-Jähriger befuhr mit seinem Citroen gegen acht Uhr die Bundesstraße in Richtung Reutlingen. In einer lang gezogenen Rechtskurve auf Höhe von Neckartailfingen übermannte ihn der Schlaf und er kam mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Glücklicherweise streifte sein Pkw einen entgegenkommenden Lkw lediglich leicht am Eck und es kam nicht zum Frontalzusammenstoß. Der Autofahrer lenkte anschließend wieder nach rechts, kam von der Straße ab und blieb im angrenzenden Grünstreifen stehen. Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu, er benötigte jedoch keinen Rettungsdienst. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt. (ms)

Mössingen (TÜ): Unfallflüchtiger gesucht (Zeugenaufruf)

Die Verkehrspolizei Tübingen sucht den Fahrer eine silberfarbenen Auto nach einem Verkehrsunfall vor dem Quenstedt-Gymnasium am Mittwochmittag, bei dem zwei Mädchen angefahren und leicht verletzt worden sind. Die beiden 12-jährigen Mädchen befanden sich zu Fuß nach dem Schulunterricht um 12.40 Uhr auf dem Nachhauseweg und gingen an der Jahnhalle vorbei, als ein silberfarbener Pkw aus Sicht der Mädchen vom linksseitig gelegenen Parkplatz ausfuhr. Dabei touchierte er mit der Fahrzeugfront beide Mädchen, die hierbei nicht zum Sturz kamen. Der Fahrer, ein älterer Mann mit grauen Haaren, dürfte die Kollision bemerkt haben. Anstatt sich nach dem Befinden zu erkundigen, fuhr der Mann, ohne anzuhalten, einfach weiter. Auf dem Beifahrersitz soll laut Aussagen der Geschädigten eine Schülerin gesessen haben, die vermutlich von dem Fahrer des silbernen Wagens abgeholt worden ist. Die beiden Kinder erlitten Prellungen und klagten über Schmerzen am Fuß. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und nähere Hinweise zu dem Fahrer oder Auto machen können. Sie und auch der Fahrer des gesuchten Pkw werden gebeten, sich unter Tel. 07071/972-8660 zu melden. (jh)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: