Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Widerstand - Einbrüche - Verkehrsdelikte

Reutlingen (ots) - (RT) - Widerstand bei Personenkontrolle

Am Sonntagmorgen, gegen 01.00 Uhr, sollte ein 19 Jähriger kontrolliert werden, nachdem er seinen Mercedes in Betzingen geparkt hatte. Die beiden Polizisten sprachen ihn an, nachdem er ausgestiegen war. Allerdings blieb der junge Mann nicht stehen, sondern ging einfach weiter. Als er durch die Beamten am Arm festgehalten wurde, wollte er sich los reißen. Während eines heftigen Handgemenges kamen auch die Eltern des 19 Jährigen hinzu, wobei der Vater versuchte die Polizisten davon abzuhalten, dass sein Sohn festgehalten wird. Erst als mehrere Streifenwagen zu Unterstützung eintrafen, konnten dem Vater und seinem Sohn Handschließen angelegt werden. Bei der Durchsuchung des 19 Jährigen und seines Mercedes wurden mehrere Tütchen mit Marihuana aufgefunden. Zudem wurde ein Schlagring, ein gestohlener Führerschein und illegale Böller sichergestellt. Da zudem der Verdacht bestand, dass der junge Mann unter dem Einfluss von Drogen seinen Wagen gelenkt hatte, wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Nun müssen sich Vater und Sohn auch noch wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Pfronstetten (RT) - Verpuffung bei Wartungsarbeiten

Bei Wartungs- und Lackierarbeiten ist es am Samstagnachmittag zum Brand in einem Schuppen gekommen. Zur Mittagszeit reparierte dort ein 32 Jähriger in dem als Werkstatt genutzten Schuppen ein Motorrad. Hierbei schwappte etwas Benzin auf den Boden, welches sich an einem mit Gas befeuerten Katalytofen entzündete. Er konnte den Brand selbstständig löschen, bevor die Freiwillige Feuerwehr aus Tigerfeld und Aichstetten eintrafen. Bei der Verpuffung erlitt der 32 Jährige leichte Verletzungen im Gesicht, weshalb ein Rettungswagen ihn vorsorglich ins Riedlinger Krankenhaus brachte. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Plochingen (ES) - ZEUGENAUFRUF- Tresor und Uhrensammlung und Goldschmuck bei Einbruch entwendet

Unbekannte Täter haben am Samstag in der Zeit von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr mit einem Stein die gläserne Balkontür eines Einfamilienhauses in der Beethovenstraße in Plochingen eingeworfen und gelangten so in das Hausinnere. Dort entwendeten sie einen Tresor, eine Uhrensammlung sowie Goldschmuck der 75-jährigen Geschädigten. Der Wert der entwendeten Gegenstände kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung nach möglichen Tätern, verdächtigen Fahrzeugen oder Besonderheiten. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Esslingen unter 0711 3990 0.

Kirchheim u.T. (ES) - 27-jährige mit fast 2,5 Promille hinterm Steuer

Eine 27-jährige Autofahrerin fiel einer Zeugin gegen 23:15 Uhr in Kirchheim auf der Umgehungsstraße durch ihre unsichere Fahrweise auf, so dass die Zeugin die Polizei alarmierte. Wenig später konnte die 27-Jährige durch eine Streife erkannt und kontrolliert werden. Die Beamten stellten fest, dass die junge Frau mit nahezu 2,5 Promille hinter ihrem Steuer saß. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein vorläufig entzogen.

Neckartenzlingen (ES) - Autofahrer verursacht mehrere Verkehrsunfälle und flüchtet - mehrere Zehntausend Euro Sachschaden

Am späten Nachmittag des 02.01.2016 hat ein 62-jähriger Ford-Fahrer auf der B 312 von Stuttgart in Richtung Metzingen mehrere Verkehrsunfälle verursacht und ist anschließend geflüchtet. Er kam aus bislang nicht geklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und streifte zunächst ein entgegenkommendes Auto im Bereich des Spiegels und der Fahrertüre. Anschließend streift der 62-jährige ein weiteres entgegenkommendes Auto, welches hierbei so stark beschädigt wird, dass es nicht mehr fahrtauglich war. Durch die zweite Kollision wurden Fahrzeugteile durch die Luft geschleudert, die ein viertes Auto in Mitleidenschaft zogen. Das unfallbeschädigte Auto des Unfallverursachers konnte auf einem nahegelegenen Parkplatz aufgefunden werden. Vom Fahrer fehlte zunächst jede Spur, jedoch meldete er sich einige Stunden später auf dem Polizeirevier und zeigte sich selbst an. Ob der Fahrer zum Zeitpunkt des Unfalls unter Alkoholeinwirkung stand, wird derzeit noch ermittelt. Der Sachschaden beläuft sich nach derzeitiger Schätzung auf mehrere Zehntausend Euro. Der Führerschein des 62-Jährigen wurde beschlagnahmt.

Leinfelden-Echterdingen (ES) - 72-jährige Dame nach Verkehrsunfall in Lebensgefahr

Bei einem Verkehrsunfall in Leinfelden-Echtergingen am späten Vormittag des 02.01.2016 ist eine 72-jährige Fußgängerin lebensgefährlich verletzt worden. Die Dame wollte am Fußgängerüberweg auf Höhe der Bushaltestelle Veilchenweg die Rohrer Straße überqueren, als sie von einer 87-jährigen Mazda-Fahrerin übersehen wurde. Mit unverminderter Geschwindigkeit kollidierte das Auto mit der Fußgängerin und schleuderte sie über das Fahrzeug. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde die 72-jährige Dame in ein Krankenhaus nach Stuttgart gebracht. Die 87-jährige Autofahrerin blieb nach ersten Ermittlungen unverletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Rohrer Straße voll gesperrt.

Tübingen (TÜ) - Türsteher mit Messer verletzt

Weil sie alkoholisiert waren und sich unangemessen verhielten, wurde zwei Gästen am Sonntagmorgen, gegen 02.00 Uhr, der Eintritt in ein Lokal in der Innenstadt verwehrt. Das Eintrittsverbot erzürnte einen der beiden Gäste derart stark, dass er ein Taschenmesser zog und damit auf den 31-jährigen Türsteher losging und diesen an der Hand verletzte. Beim anschließenden Gerangel wurde der ungebetene Gast, ein 23-jähriger Mann aus Algerien, leicht verletzt.

Tübingen (TÜ) - Mehrere Autos beschädigt

Zeugen haben in der Nacht zum Sonntag gegen 01:45 Uhr beobachten können, wie mehrere Personen in der Eisenbahnstraße mehrere Autos beschädigten. Die Gruppe von fünf bis sechs Personen bewegte sich von der Blauen Brücke in Richtung Industriegebiet. Entlang der Straße schlugen zwei dunkel gekleidete Personen aus der Gruppe heraus mehrfach gegen geparkte Autos. Im Rahmen der Fahndung konnte die Personen nichtmehr angetroffen werden. Allerdings stellten die Polizisten insgesamt 7 Autos fest, an welchen die Außenspiegel beschädigt waren.

Tübingen (TÜ) - Alarmanlage vertreibt Einbrecher

Am Samstagmorgen hat sich ein bislang unbekannter Einbrecher gegen 01.20 Uhr Zugang zu einem Modegeschäft verschaffen wollen. Er versuchte mit einem Werkzeug eine Seitenscheibe aufzuhebeln, wodurch die Alarmanlage auslöste. Als die Sicherheitsfirma die Gebäudeinhaberin verständigte, war der Einbrecher bereits geflüchtet.

Ammerbuch (TÜ) - ZEUGENAUFRUF - Streitigkeiten im Nachtbus

Am Sonntagmorgen gerieten zwei junge Männer im Nachtbus auf der Fahrt von Tübingen nach Ammerbuch in einen Streit. Anlass der Auseinandersetzung waren zunächst Beleidigungen, welche einer der beiden 18 und 21 Jahre alten Männer gegen 03.30 Uhr äußerte. In Ammerbuch habe der Ältere eine Flasche zerschlagen und hätte auf den Jüngeren losgehen wollen. Anschließend kam es zur körperlichen Auseinandersetzung. Ob es bei dieser Auseinandersetzung zum Einsatz der Flasche kam, ist noch ungeklärt. Zur Klärung des genauen Hergangs werden Zeugen des Streits gebeten, sich unter der Telefonnummer 07472/95210 beim Polizeirevier in Rottenburg zu melden.

Rückfragen bitte an:

Maximilian Neuhaus

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: