Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, Sachbeschädigung, Zeugenaufruf

Reutlingen (ots) - Wendlingen (ES): Motorroller durch Silvesterböller erheblich beschädigt - Zeugen gesucht

Eine ärgerliche Überraschung an Neujahr hat der Besitzer eines Motorrollers erleben müssen. Er hatte seinen rot-schwarzen Roller der Marke Aprillia an Silvester gegen 16 Uhr in Wendlingen in der Bahnhofstraße im hinteren Bereich auf dem Zweiradparkplatz unterhalb der Römerbrücke abgestellt. Bei seiner Rückkehr an Neujahr traf er seinen Roller in stark beschädigtem Zustand an. Die Fahrzeugfront fehlte komplett und zerstörte Fahrzeugteile lagen im Umkreis von 10 Metern um den Roller verstreut am Boden. Bei der näheren Inaugenscheinnahme des Fahrzeugs wurden verkohlte Reste eines Silvesterböllers aufgefunden. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Zur Aufklärung des Sachverhalts werden mögliche Zeugen gebeten, sich beim Polizeirevier Nürtingen unter der Telefonnummer 07022/9224-0 zu melden.

Wendlingen (ES): Alkoholisiert in Gartenzaun gefahren und geflüchtet

Mit deutlich zu viel Alkohol im Blut wollte eine 61-jährige Wendlingerin am Freitagabend gegen 17.45 Uhr von der Goethestraße nach rechts in die Behrstraße abbiegen. Dies ging gründlich schief, denn sie fuhr auf der gegenüberliegenden Seite in einen Gartenzaun, flüchtete aber gleich darauf mit ihrem Toyota von der Unfallstelle. Ein aufmerksamer Zeuge notierte sich jedoch das Kennzeichen, weshalb die anfahrende Polizeistreife das Verursacherfahrzeug mit entsprechenden Beschädigungen an der Halteradresse in Wendlingen feststellen konnte. Auf richterliche Anordnung wurde bei der Unfallverursacherin eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt. Am Zaun und am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von 2.650 Euro.

Großbettlingen (ES): Pkw überschlagen

Glück im Unglück hatte eine 21-jährige Großbettlingerin, als sie sich in den frühen Morgenstunden des Samstages mit ihrem Fahrzeug überschlug. Gegen 03.30 Uhr fuhr die junge Frau auf der B 313 aus Richtung Grafenberg kommend und geriet kurz vor Großbettlingen infolge eines Fahrfehlers nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und überschlug sich in der angrenzenden Böschung. Der ausgelöste Airbag verhinderte eine Verletzung der angegurteten Fahrerin, ihr stark beschädigter Renault Twingo war aber nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Großbettlingen rückte mit 2 Fahrzeugen und 11 Mann zur Unfallstelle aus, um die mit Schotter und Steinen verschmutzte Fahrbahn zu reinigen. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 5.000 Euro geschätzt.

Tübingen (TÜ): Von der Fahrbahn abgekommen - Mehrere Pkw beschädigt

Zu einem Verkehrsunfall mit 12.000 Euro Sachschaden kam es am Freitagabend in der Rheinlandstraße in Tübingen. Ein 26-jähriger Daimler-Benz Lenker befuhr gegen 19.30 Uhr die Rheinlandstraße in Richtung Schlossbergtunnel. Circa 50 Meter vor diesem kam er aus nicht bekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem in der dortigen Haltebucht geparkten Pkw. Dieser wurde in der Folge auf einen weiteren Pkw aufgeschoben. Der Unfallverursacher blieb bei der Kollision glücklicherweise unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Robert Heinrich, Tel. 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: