Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Mehrere Verkehrsunfälle mit Verletzten, Spektakulärer Fahrradunfall, Einbrüche und Diebstähle, Auf Diebestour eingeschlafen, Verkehrsunfallflucht, Kontrollen im Schwerlastverkehr

Reutlingen (ots) - Sturz aufgrund eines Bremsfehlers

Ein Bremsfehler hat am Dienstagnachmittag zum Sturz eines Radfahrers in der Karlstraße geführt. Der Mann befuhr gegen 15.20 Uhr den Gehweg, als ihm das fatale Missgeschick unterlief und er kopfüber auf die Fahrbahn stürzte. Hierbei zog sich der 20-Jährige eine Nasenfraktur zu. (ms)

Dettingen (RT): Motorradfahrer gestürzt

Mit einem Rettungswagen ist ein gestürzter Motorradfahrer am Dienstagabend in eine Klinik gefahren worden. Der 21-Jährige bog kurz nach 21 Uhr von der Straße Im Handelsteich nach links in die Herdternstraße ab. Vermutlich aufgrund eines Bremsfehlers kam der Biker zu Fall und zog sich eine Fraktur zu. An seiner Maschine entstand ein Schaden in Höhe von zirka 1.000 Euro. Sie musste abgeschleppt werden. (ms)

Reutlingen (RT): Versuchter Diebstahl von Pkw

Ein neunzehn Jahre alter Pkw ist am Pfingstmontag oder in der Nacht zum Dienstag für einen unbekannten Dieb zum Objekt der Begierde geworden. Vermutlich durch ein nicht ganz geschlossenes Seitenfenster gelangte der Unbekannte ins Fahrzeuginnere des in der Hauffstraße geparkten Volvo S40. Alle Versuche, das Fahrzeug über die Verkabelung unter dem Lenkrad kurzzuschließen, scheiterten. Unerkannt und ohne etwas aus dem Fahrzeug zu entwenden, machte sich der erfolglose Dieb aus dem Staub. Der durch die Tat an dem älteren Pkw angerichtete Schaden bleibt überschaubar. (sh)

Reutlingen (RT): Lustige Fahrradtour hat fatale Folgen

Bei einem abenteuerlichen Verkehrsunfall sind am Dienstagabend zwei 15 und 16 Jahre alte Jugendliche teils schwer verletzt worden. Am Rande eines Privatfestes im Stadtteil Sickenhausen unternahmen die beiden Jungs eine Spritztour mit einem sogenannten Vierrad, einem vierrädrigen Fahrrad für zwei Personen. Auf einem unbeleuchteten landwirtschaftlichen Asphaltweg unterhalb des Sportplatzgeländes scheiterte das Unternehmen gegen 00.20 Uhr. Die beiden Jugendlichen verloren auf einer Gefällstrecke in einer scharfen Kurve die Kontrolle über das Spaßfahrrad und kippten um. Dabei erlitten der 16-Jährige schwere und der 15-Jährige leichte Verletzungen. Beide Verletzte wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Jüngere konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen. Weil beide Jugendliche alkoholisiert waren, ordnete eine diensthabende Richterin die Entnahme zweier Blutproben an. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen vor Ort übernommen. (sh)

Metzingen (RT): Betrunken vom Fahrrad gefallen

Ein 34 Jahre alter Fahrradfahrer ist am Dienstagabend wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt worden. Der Mann radelte stark alkoholisiert entlang der Ulmer Straße ohne Sattel auf einem nicht verkehrstüchtigen Fahrrad. Alkoholbedingt gelang es dem 34-Jährigen nicht auf Dauer die für einen solchen Akrobatikakt erforderliche Balance zu halten. Gegen 20.45 Uhr kam der Radfahrer in der Nähe der Eisenbahnbrücke alleinbeteiligt zu Fall. Glücklicherweise erlitt der Mann dabei nur leichte Blessuren. Auf dem Polizeirevier wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Um seinen Führerschein braucht der Mann allerdings nicht zu bangen. Er besitzt gar keinen. Eine Polizeistreife brachte den alkoholisierten 34-Jährigen sicher nach Hause. (sh)

Münsingen-Gundelfingen (RT): Einbrecher suchen Wohnhaus heim

Bereits am Pfingstsonntag sind Diebe in ein Wohnhaus in dem beschaulichen Ort im Großen Lautertal eingedrungen. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein freistehendes und nur zeitweise bewohntes Haus im Weiler Wittstaig. Deshalb wurde der Einbruch erst am Dienstagabend entdeckt. Die Diebe dursuchten sämtliche Räume, Schränke und Schubladen. Den Gaunern fielen Multimediageräte, Laptop, Fernseher, Drucker, hochwertige Kameras und andere Wertgegenstände in die Finger. Selbst die Kaffeemaschine und einen Humidor mit Zigarren nahmen die Langfinger mit. Der Wert des Diebesguts beträgt mehrere tausend Euro. (sh)

Neckartenzlingen (ES): Auf Diebestour eingeschlafen

Der Besitzer eines Pkw Chrysler staunte nicht schlecht, als er in der Nacht zum Dienstag einen fremden Mann schlafend auf dem Fahrersitz seines in der Stuttgarter Straße geparkten Pkw angetroffen hatte. Wie sich nach Herbeirufen der Polizei herausstellte, handelte es sich bei dem ungebetenen Gast um einen 35 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Schwäbisch Hall. Der 35-Jährige probierte an verschiedenen geparkten Pkw die Türgriffe. Als an einem geparkten VW Polo die Türen wegen eines technischen Defekts nicht verriegelt waren, dursuchte er das Fahrzeug nach Wertsachen. Mit dem Führerschein des Polo-Besitzers als Beute machte sich der 35-Jährige am daneben geparkten Chrysler zu schaffen. Dort ließ sich wegen eines Unfallschadens eine Fondtür nicht mehr verriegeln. Nachdem auch dieser Pkw nach Wertsachen durchsucht war, setzte sich der Dieb für eine kurze Pause auf den Fahrersitz. Just verfiel der Gauner in einen tiefen Schlaf, aus welchem er jäh durch den erzürnten Autobesitzer geweckt wurde. Die Polizei nahm den Dieb mit zum Polizeirevier und setzte ihn nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. (sh)

Filderstadt (ES): Hoher Schaden bei Unfallflucht

Einen Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro hat ein bislang unbekannter Unfallverursacher am Dienstagnachmittag angerichtet und ist einfach davongefahren. Der Unbekannte blieb mit seinem Fahrzeug an einem in der Bonländer Hauptstraße vor Gebäude 2 abgestellten BMW Z3 hängen. Die Unfallzeit war zwischen 15.15 Uhr und 16.15 Uhr. Da sich die Unfallstelle direkt an der Hauptdurchgangsstraße von Bonlanden befindet, erhofft sich die Polizei unter Telefon 0711/7091-3 Zeugenhinweise. (ms)

Nürtingen (ES): Lkw Kontrollen

Spezialisten der Verkehrspolizei haben am Dienstag, mit Kräften des Hauptzollamts Ulm, in der Zeit von zehn bis 17 Uhr, eine großangelegte Verkehrskontrolle von Fahrzeugen des gewerblichen Güterkraftverkehrs durchgeführt. Die Kontrollstelle befand sich auf dem Festplatz Oberensingen neben der B 313. Von 22 kontrollierten Fahrzeugen mussten 19 aus 13 verschiedenen Ländern beanstandet werden. Ein Sattelzug wurde aufgrund von Mängeln an den Bremsen als verkehrsunsicher eingestuft. Bei drei Sattelzügen hatten die Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten. Mehrfach mussten die Beamten bei den Fahrern fehlende Nachweise sowie Dokumentationslücken und Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten feststellen. Den Fahrern von fünf Fahrzeugen wurde die Weiterfahrt bis zur Mängelbeseitigung beziehungsweise zur Ableistung von Ruhezeiten untersagt. Von den Fahrern wurden Sicherheitsleistungen in einer Gesamthöhe von über 13.000 Euro erhoben. (ms)

Rottenburg (TÜ): Verletzter Radfahrer

Ein 17-jähriger Radfahrer hat sich am Dienstagmittag bei einem Sturz von seinem Mountainbike so schwere Verletzungen zugezogen, dass er mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren werden musste. Der Jugendliche war kurz vor 13 Uhr auf der abschüssigen Gerhart-Hauptmann-Straße in Richtung Sülchenstraße unterwegs. Da er, seinen Angaben nach, mit dem Fuß vom Pedal abkam, geriet er ins Straucheln und stürzte kopfüber über den Lenker. Anschließend rutschte er mehrere Meter auf dem Asphalt entlang. (ms)

Dußlingen (TÜ): Porzellanschweinchen aus Friseurgeschäft entwendet

Drei Porzellanschweinchen sind bei einem Einbruch in ein Friseurgeschäft in der Nacht zum Mittwoch gestohlen worden. Ein bislang unbekannter Täter hebelte ein Fenster neben der Eingangstüre auf und stieg durch dieses ins Innere. Aus einer Schublade im Thekenbereich nahm er den Kasseneinsatz mit Münzgeld heraus, ließ aber die Münzen darin liegen. Der Einbrecher nahm nach ersten Erkenntnissen lediglich die gelb, grün und rosa farbenen Schweinchen für das Trinkgeld mit. Der angerichtete Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. (ms)

Dußlingen (TÜ): Sportler beklaut

Während des einstündigen Trainings auf dem Sportplatzgelände ist am Dienstagabend eine Gruppe von Sportler beklaut worden. Dreiste Diebe nutzten die Gelegenheit und brachen zwischen 19.15 Uhr und 20.30 Uhr im Sportheim ein Schließfach auf, in welchem die Wertsachen der Sportfreunde verstaut waren. Mehrere Geldbeutel mit Bargeld, Ausweispapieren und anderen Dokumenten wurden gestohlen. Der Schaden beträgt einige hundert Euro. (sh)

Rottenburg (TÜ): Wegen Katze scharf abgebremst

Bei einem Verkehrsunfall ist am Dienstag eine 22 Jahre alte Autofahrerin leicht verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 22.30 Uhr auf der L 370 südlich der Stadt. Die 22-Jährige lenkte ihren Ford Galaxy von der Osttangente her in Richtung Weiler. Wegen einer plötzlich querenden Katze bremste die Frau vor der Einmündung zur Tübinger Straße scharf ab. Ein nachfolgender 52 Jahre alter Fahrer einer Mercedes-Benz E-Klasse reagierte zu spät und fuhr hinten auf. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Die Feuerwehr band eine größere Menge ausgetretener Betriebsstoffe. Zu einer Umweltschädigung kam es nicht. Die Ford-Lenkerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 5.000 Euro. (sh)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: