Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Kind gegen Traktor geprallt, Arbeitsunfall, Temposünder, Einbrüche, Gestürztes Kind mit schweren Verletzungen, Fahrzeugbrand, Diebstahl an Kfz

Reutlingen (ots) - Metzingen (RT): Gartenhaus aufgebrochen

Bereits zum zweiten Mal ist in der Nacht von Montag auf Dienstag, in der Zeit zwischen ca. 18 Uhr und 11 Uhr, in ein Gartenhaus im Gewann Kötzleshalde eingebrochen worden. Wie schon beim ersten Einbruch am 15.04.2015 brach der Unbekannte ein Fenster zu der Laube auf und drang so in die Hütte ein. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde nichts durchsucht und auch nichts gestohlen. Allerdings hinterließ der Einbrecher einen Sachschaden von ca. 150 Euro. (cw)

Sonnenbühl-Genkingen (RT) Raser aus dem Verkehr gezogen

Richtig teuer wird es für einen 52-jährigen Hohensteiner, der am Montagabend, auf der L230 bei Sonnenbühl-Genkingen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Die Verkehrspolizei hatte auf der Landesstraße zwischen 19 Uhr und 20.45 Uhr, mit dem Laser-Handmessgerät den Verkehr überwacht. Während sich der Großteil der Autofahrer an die Geschwindigkeitsbeschränkung auf 100 km/h hielt, mussten doch drei Fahrzeuglenker beanstandet werden. Zwei Autofahrer wurden angehalten, weil sie jeweils 21 km/h und 40 km/h zu schnell fuhren. Einsamer Spitzenreiter war jedoch der Hohensteiner, der mit unverantwortlichen 157 km/h gemessen wurde, wobei hier die 3%ige Toleranz bereits abgezogen ist. Ihn erwarten jetzt neben einem saftigen Bußgeld in Höhe von 240 Euro zudem noch zwei Punkte in Flensburg. Hinzu kommen noch die Gebühren und auf seinen Führerschein wird er auch einen Monat verzichten müssen. In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei ausdrücklich an die Vernunft der Verkehrsteilnehmer. Das Einhalten der Geschwindigkeitsbeschränkungen schont nicht nur Ihren Geldbeutel sondern schützt in erster Linie Sie und andere Verkehrsteilnehmer. Im vergangenen Jahr verloren im Bereich des Polizeipräsidiums Reutlingen 36 Menschen ihr Leben bei Verkehrsunfällen und mehr 3000 Personen wurden bei Verkehrsunfällen schwer verletzt. Bei mehr als der Hälfte der Getöteten oder Schwerverletzten war überhöhte Geschwindigkeit die Unfallursache. (cw)

Nürtingen (ES): 11-Jähriger mit Rettungshubschrauber in Spezialklink geflogen

Mit schweren Kopfverletzungen ist ein 11-Jähriger am Mittwochmittag mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen worden. Wie er sich die schweren Verletzungen zugezogen hat, ist bislang ungeklärt. Eine Autofahrerin entdeckte den Schüler gegen 12.15 Uhr in der Straße Am Lerchenberg regungslos und ohne Bewusstsein auf dem Gehweg liegen. Sie hielt sofort an und verständigte die Rettungskräfte. Nach einer notärztlichen Erstversorgung wurde der Junge in die Klinik geflogen. Das Polizeirevier Nürtingen bittet Zeugen, die Hinweise zum Sturz des Kindes geben können, sich unter Telefon 07022/9224-0 zu melden. (ms)

Notzingen (ES): Auto gerät während der Fahrt in Brand

Ein technischer Defekt an der Benzinleitung dürfte den polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen Fahrzeugbrand auf der Roßwälder Straße, in Notzingen, am Mittwochvormittag gewesen sein. Eine 55-Jährige aus Ebersbach stammende Fahrerin war mit ihrem zwölf Jahre alten Ford Focus auf der Roßwälder Straße unterwegs. Plötzlich bemerkte sie, wie Flammen und Rauch aus dem Motorraum drangen. Sie konnte ihr Fahrzeug mit der Handbremse abbremsen und am Fahrbahnrand zum Halten bringen. Kurz nachdem sie sich in Sicherheit gebracht hatte, griff der Brand auf das Fahrzeug über. Trotz dem raschen Eingreifen der Feuerwehr Notzingen, die mit zwei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften vor Ort kam, konnte nicht mehr verhindert werden, dass der Ford vollständig ausbrannte. Verletzt wurde niemand. Das Fahrzeugwrack wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Der Sachschaden wird auf ca. 1500 Euro geschätzt. (cw)

Beuren (ES): Gartenhütte versucht aufzubrechen

Erst am Mittwochvormittag, gegen 9 Uhr, wurde entdeckt, dass ein noch Unbekannter in der Zeit von Sonntagnachmittag, bis Mittwoch versucht hatte eine Gartenhütte aufzubrechen. Hierzu kletterte er über den Zaun des Wiesengrundstücks im Gewann Torenäcker und an der Gartenhütte zunächst den Holzfensterladen auf. Das dahinterliegende Fenster hielt aber seinem Einbruchsversuch stand, sodass der Einbrecher ohne Beute wieder abziehen musste. (cw)

Filderstadt (ES): In Kindergarten eingestiegen

Bislang unbekannt ist ein Täter, der im Zeitraum von Dienstagabend bis Mittwochmorgen, vermutlich im Schutz der Dunkelheit in einen Kindergarten im Stetter Weg in Bernhausen eingebrochen ist. Der Unbekannte brach ein Fenster auf und gelangte so in das Gebäude. Im Inneren wuchtete er zwei Zimmertüren gewaltsam auf und durchsuchte die Räumlichkeiten. Soweit bislang bekannt ist, ließ er nur diveres Lebensmittel mitgehen. Ob noch Weiteres entwendet wurde, ist noch unklar. Der Einbrecher hinterließ einen Sachschaden, der auf mehrere tausend Euro geschätzt wird. Die Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten Spuren und haben die Ermittlungen aufgenommen. (nw)

Rottenburg (TÜ): Kind nach Unfall mit Traktor schwer verletzt

Ein zwölf Jahre alter Junge ist am Mittwoch nach einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Traktors schwer verletzt in eine Klinik geflogen worden. Gemeinsam mit einem gleichaltrigen Freund radelte der Junge um die Mittagszeit von einer Schule im Kreuzerfeld auf dem stark abschüssigen landwirtschaftlichen Verbindungsweg neben der L 385 nach Hause. In einer langgezogenen Rechtskurve, auf Höhe der Einmündung L 385 zur Saint-Claude-Straße, kam den Schülern ein großer Traktor der Marke John Deere entgegen. Während einem der Jungen die Vorbeifahrt am äußersten rechten Rand des Verbindungswegs gelang, versuchte der andere Schüler nach links dem Traktor auszuweichen. Aus voller Fahrt prallte der 12-Jährige mit dem Körper gegen das rechte Vorderrad des Traktors. Schwer verletzt blieb der Junge nach dem Aufprall liegen und musste zunächst notärztlich an der Unfallstelle versorgt werden. Ein Rettungshubschrauber flog den Jungen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Lebensgefahr besteht zum Glück nicht. Der 78 Jahre alte Traktorlenker und der andere Schüler kamen mit dem Schrecken davon. Für die Landung des Rettungshubschraubers stoppte die Polizei kurzzeitig den Verkehr auf der L 385. (sh)

Tübingen (TÜ): Vom Dach gestürzt

In Tübingen ist eine 36 Jahre alte Handwerkerin ist bei Zimmereiarbeiten vom Dach eines Hauses auf einen Balkon gestürzt. Der Unfall ereignete sich gegen 13.15 Uhr in der Straße Ob dem Viehweidle. Die 36-Jährige Bauhelferin rutschte auf dem Dach aus und durchbrach eine Holzschalung. Die Frau fiel etwa fünf Meter tief und landete unsanft auf einem darunter befindlichen Balkon. Ihre Kollegen reagierten richtig und verständigten sofort die Rettungskräfte. Die Handwerkerin hatte großes Glück und kam mit relativ glimpflichen Verletzungen davon. Der Rettungsdienst verbrachte die Verletzte zur stationären Behandlung in eine Klinik. Die Polizei war ebenfalls an der Unfallstelle, um unter anderem die Einhaltung arbeitsschutzrechtlicher Vorgaben zu überprüfen. Die Arbeiten auf der Baustelle wurden vorübergehend eingestellt. (sh)

Tübingen (TÜ): Diesel und Beleuchtungseinrichtungen gestohlen

Noch unbekannt ist der Täter, der sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an einem Lkw zu schaffen gemacht hat, der auf dem Parkplatz Vor dem Großholz abgestellt war. Vermutlich im Schutz der Dunkelheit schlauchte der Dieb ca. 200 Liter Diesel und ca. 35 Liter Ad Blue aus dem Lkw-Tank ab. Der Versuch, auch die Batterie des Lkws zu stehlen, misslang offensichtlich. Allerdings schraubte er an zwei dort abgestellten Anhängern die Beleuchtungseinrichtungen ab und ließ diese, ebenso wie die zu den Anhängern gehörenden Unterlegkeile und ein Abreisseil mitgehen. (cw)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Natalie Winter (nw), Telefon 07121/942-1115

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: