Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Zahlreiche Unfälle, Busunfall nach Schwächeanfall, Wohnungseinbruch, Sachbeschädigung

Reutlingen (ots) - Metzingen (RT): Frontalzusammenstoß verhindert

Ein schwerer Verkehrsunfall ist am Dienstagnachmittag nur durch die blitzschnellen Reaktionen zweier Autofahrer verhindert worden. Ein 27 Jahre alter Lenker eines VW Scirocco fuhr auf der K 6714 von Metzingen in Richtung Eningen u. A. Gegen 13.30 Uhr setzte der Scirocco-Fahrer zum Überholen eines vor ihm fahrenden Lkw an und scherte auf die Gegenspur. Im selben Moment kam ihm ein 25-Jähriger in einem Opel Astra entgegen. Reaktionsschnell wich der Opel-Fahrer nach rechts in die Leitplanke aus. Der Scirocco-Fahrer leitete eine Vollbremsung ein und scherte hinter den Lkw zurück. Durch das reaktionsschnelle Handeln der beiden Autofahrer wurde ein folgenschwerer Frontalzusammenstoß verhindert. Verletzt wurde niemand. Der VW-Lenker muss sich dennoch verantworten, den Verkehrsunfall verschuldet zu haben. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 8.000 Euro. (sh)

Bempflingen (ES): Auf Motorrad aufgefahren

Bei einem Auffahrunfall ist am Dienstagnachmittag ein 17 Jahre alter Motorradfahrer zum Glück nur leicht verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 16.15 Uhr in bei einem Fußgängerüberweg in der Metzinger Straße (K 1231). Ein Passant betätigte die Fußgängerampel beim Rathaus um die Straße zu überqueren. Ein in Richtung Riederich fahrender 31 Jahre alter Fahrer eines Opel Astra wollte die Stelle noch vor Rotwerden der Ampel passieren. Zu spät erkannte der 31-Jährige, dass sich der Verkehr gleich nach dem Fußgängerüberweg verkehrsbedingt staute. Der Opel fuhr gegen ein bereits stehendes Leichtkraftrad der Marke Aprilia Classic, welches durch den Aufprall auf einen davorstehenden VW Touran geschoben wurde. Der 17 Jahre alte Lenker des Motorrads stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich zum Glück nur leicht. Vorsorglich wurde er vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der Opel-Fahrer und der 41 Jahre alte VW-Fahrer blieben unverletzt. Der Opel und die Aprilia "Chopper" waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Insgesamt wird der Sachschaden mit rund 5.500 Euro beziffert. (sh)

Esslingen (ES): Unfallverursacher gesucht

Auf dem Taxistand am Charlottenplatz in der Neckarstraße ist Dienstagabend ein Taxi, VW Touran, angefahren und erheblich beschädigt worden. Der Fahrer hatte sein Fahrzeug in der Zeit zwischen 21.40 Uhr und 22 Uhr dort abgestellt. Ein noch unbekanntes Fahrzeug stieß vermutlich beim Wenden gegen den vorderen linken Kotflügel und hinterließ einen Schaden von ca. 2.500 Euro. Ohne sich darum zu kümmern, entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Er wird jetzt von der Polizei gesucht. Hinweise nimmt die Esslinger Polizei unter Tel. 0711/3990-330 entgegen. (jh)

Esslingen-Zell (ES): Bei Ausweichmanöver Räder beschädigt

Kurz vor dem Kreisverkehr am Ortseingang von Zell ist heute am Mittwoch, gegen Mitternacht, ein Mercedesfahrer überholt und geschnitten worden, sodass er beim Ausweichen an seinem Auto beide Reifen beschädigt hat. Der 20-Jährige kam aus Altbach und wurde auf der Hauptstraße angeblich von einem sehr schnell fahrenden dunklen VW Golf überholt. Kurz vor der Verkehrsinsel soll der Pkw abrupt wieder eingeschert sein und der Geschädigte zog reflexartig nach rechts und prallte gegen den dort verlaufenden Bordstein. Dabei wurden beide Reifen luftleer und auch die Felgen in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Über das verursachende Fahrzeug liegen keine weiteren Erkenntnisse vor. (jh)

Kirchheim (ES) Busfahrer erleidet auf Leerfahrt Schwächeanfall

Nach einem Schwächeanfall ist am Mittwochmorgen, gegen 08 Uhr, der Fahrer eines Linienbusses auf der K1204 von der Fahrbahn abgekommen. Der 59-Jährige war auf der Kreisstraße von der B297 kommend in Richtung Lindorf unterwegs und wollte zurück zum Betriebshof. Fahrgäste befanden sich nicht mehr im Bus. Auf Höhe des Verkehrsübungsplatzes Birkhau geriet er nach einem kurzfristigen Schwächeanfall bei geringer Geschwindigkeit bergauf fahrend nach rechts von der Fahrbahn ab und kam in der dortigen Böschung zum Stehen. Ein vorbeikommender Verkehrsteilnehmer verständigte den Rettungsdienst, der den Fahrer, der noch über das Lenkrad gebeugt aber ansprechbar war, in die Klinik nach Kirchheim brachte. Am Bus entstand Sachschaden von ca. 1.500 Euro. Zur Bergung musste die Straße kurzzeitig gesperrt werden. (jh)

Tübingen (TÜ): Beim Einfahren nicht aufgepasst

Bei der Ausfahrt von einem Tankstellengelände ist es am Dienstag in der Reutlinger Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Kurz vor ein Uhr nachmittags steuerte eine 26 Jahre alte Frau ihren BMW vom Gelände der Tankstelle, um in Richtung Innenstadt abzubiegen. Weil sich der Verkehr in stadtauswärtiger Richtung teilweise staute, tastete sich die 26-Jährige vorsichtig zwischen auf dem rechten Fahrstreifen stehenden Fahrzeugen hindurch. Leider übersah die BMW-Fahrerin, dass der Verkehrsfluss auf dem linken Fahrstreifen in stadtauswärtiger Richtung nicht stockte. Eine in Richtung der Anschlussstelle zur B 27 fahrende Fahrerin eines Skoda Fabia hatte keine Chance und prallte in die Seite des unvermittelt vor ihr aufgetauchten BMW. Die Insassen des BMW wurden nicht verletzt. Die 43 Jahre alte Skoda-Fahrerin verletzte sich leicht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 8.000 Euro geschätzt. (sh)

Tübingen (TÜ) Wohnungseinbruch

In eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Weidenweg ist am Dienstag, in der Zeit zwischen 08.15 Uhr und 12.30 Uhr, eingebrochen worden. Der Täter hebelte das Schloss der Wohnungstüre gewaltsam auf und gelangte so in die Räume im zweiten Obergeschoss. Dort durchwühlte er sämtliche Schränke und Behältnisse. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Hinweise nimmt der Polizeiposten Tübingen-Nordstadt unter Tel. 07071/688908-0 entgegen. (jh)

Ammerbuch-Poltringen (TÜ) Rollladen beschädigt

Am Dienstagabend hat ein noch Unbekannter mit einem Luftgewehr oder einer Pistole im Pfalzgrafenring mindestens zweimal gegen einen Rollladen geschossen. Die Tat wurde in der Zeit zwischen 22.50 Uhr und 23.30 Uhr verübt. Der Geschädigte entdeckte am Rollladen seines Esszimmers im Erdgeschoss zwei ca. 1 cm große Löcher. Der Schaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Der Polizeiposten Ammerbuch hat die Ermittlungen aufgenommen. Die deformierte Munition wurde sichergestellt. Hinweise werden unter, Tel. 07073/91590-0, entgegengenommen. (jh)

Rückfragen bitte an:

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: