Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Einbrüche, Betrunken zur Polizei gefahren, Brände

Reutlingen (ots) - Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Einen Verkehrsunfall mit einer verletzten Fußgängerin und einem verletzten Radfahrer hat es am Montagnachmittag gegeben. Der 48-jährige Mann befuhr gegen 17.30 Uhr mit seinem Mountainbike die Gartenstraße. Kurz vor der Einmündung in die Karlstraße hatte sich auf beiden Fahrstreifen ein Rückstau gebildet. Er fuhr zwischen den beiden Fahrzeugreihen hindurch, um auf den zwischen den Fahrspuren beginnenden Radweg zu gelangen. Auf Höhe eines Reisebüros überquerte die 39-jährige Frau die Straße zwischen den stehenden Autos hindurch, ohne auf den Radfahrer zu achten. Durch den Zusammenstoß stürzten beide Beteiligten auf die Fahrbahn und verletzten sich so schwer, dass sie ärztliche Hilfe benötigten. Die Fußgängerin musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden, der Radfahrer begab sich selbstständig ins Krankenhaus. (ms)

Sonnenbühl-Willmandingen (RT): Brand im Sicherungskasten

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts entstand in den frühen Dienstagmorgenstunden ein kleinerer Brand im Sicherungskasten eines zweistöckigen Wohnhauses in der Grießstraße. Durch das Bellen ihrer Hunde wurden die Bewohner gegen 04.00 Uhr wach und stellten bei der Nachschau im Flur des Erdgeschosses das Feuer im Sicherungskasten fest. Die Feuerwehr wurde verständigt und parallel dazu versuchte der 36-jährige Bewohner die Flammen zu ersticken. Der Brand wurde durch die eintreffenden Wehrmänner rasch gelöscht. Obwohl das gesamte Gebäude stark verrußte, wurde niemand verletzt. Es entstand lediglich am Sicherungskasten und der näheren Umgebung ein Schaden von ca. 500 Euro. Die Feuerwehr Sonnenbühl war mit 15 Mann vor Ort. (jh)

Sonnenbühl-Genkingen (RT): Unfallverursacher flüchtet

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Montagabend, gegen 18.30 Uhr, auf der L 382 Höhe Parkplatz Ruoffseck gekommen. Eine 45-jährige Frau befuhr mit ihrem VW Golf die Stuhlsteige in Richtung Genkingen. Bereits auf der Anhöhe im Bereich einer Rechtskurve kam ihr ein Pkw auf ihrer Fahrspur entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, leitete sie eine Vollbremsung ein und wich nach rechts aus. Hierbei überfuhr sie ein Verkehrszeichen und brachte ihren Wagen auf dem dortigen Parkplatz zum Stehen. Das verursachende Fahrzeug entfernte sich ohne anzuhalten in Richtung Pfullingen. Es entstand ein Schaden von knapp über 1.000 Euro. Mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Pfullingen, Tel. 07121/9918-0, zu melden. (jh)

Metzingen (RT): Hoher Schaden nach Ausweichmanöver

Aufgrund eines entgegenkommenden Pkws musste am Montagabend, um 20.15 Uhr, auf der B 312 ein Ford Mondeo-Fahrer auf der Fahrt in Richtung Stuttgart in die Leitplanke ausweichen. Auf Höhe der Abfahrt B 28 Richtung Metzingen, im Bereich wo die Bundesstraße wieder einspurig wird, kam in Richtung Reutlingen fahrend, dem 28-jährigen Lenker des Ford auf dessen Fahrspur ein nicht näher bekanntes Auto entgegen. Zur Vermeidung einer Frontalkollision musste der Ford-Fahrer nach rechts ausweichen und streifte mit seiner kompletten Fahrbahnseite die dort verlaufende Leitplanke. Dabei entstand allein am Pkw ein Schaden von ca. 5.000 Euro. Die Höhe des Schadens an der Leitplanke ist noch nicht bekannt. Das verursachende Fahrzeug fuhr ohne anzuhalten einfach weiter. Hinweise nimmt die Polizei in Metzingen, Tel. 07123/924-0 entgegen. (jh)

Filderstadt (ES): Fahrzeugbrand in Tiefgarage

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts hat ein Ford Mondeo am Montagnachmittag in der Tiefgarage eines Einkaufsmarktes in der Uhlbergstraße in Plattenhardt gebrannt. Als die Fahrerin kurz vor 15 Uhr ihr Fahrzeug abstellte, bemerkte sie, dass ihr Auto merkwürdig riechen würde. Als die 45-Jährige nach dem Einkaufen zurückkam, schlugen Flammen aus dem Motorraum. Ein Angestellter des Marktes versuchte vergeblich mit einem Feuerlöscher den Brand zu bekämpfen. Da der Mann Rauchgase einatmete, musste er mit einem Rettungswagen in eine nahegelegene Klinik zur Behandlung gebracht werden. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. An dem acht Jahre alten Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. (ms)

Filderstadt (ES): Vorfahrt missachtet

Nichtbeachten der Vorfahrt "Rechts vor Links" ist die Ursache eines Verkehrsunfalls am Montagnachmittag in Sielmingen gewesen. Eine 42-jährige Ford Fiestafahrerin befuhr um 14.40 Uhr die Wilhelmstraße und übersah an der Kreuzung mit der Georg-Schurr-Straße den von rechts kommenden VW Sharan einer 44-Jährigen. Die beiden Frauen blieben unverletzt, ihre Fahrzeuge wurden jedoch so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Schaden wird auf 8.500 Euro geschätzt. (ms)

Nürtingen (ES): Zeugen sahen Einbrecher davonfahren

Zwei Zeugen sahen am Montagabend, wie zwei verdächtige Männer aus dem Nachbargrundstück kamen, in ein Fahrzeug einstiegen und davonfuhren. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass in das Haus in der Straße Im Fritzle in Reudern eingebrochen worden ist. Die Zeugen unterhielten sich gegen 17.45 Uhr an der Haustüre, als sie die etwa 25 Jahre alten und dunkel bekleideten Männer aus dem Nachbargarten kommen sahen. Die Verdächtigen gingen zu einem dunklen Kleinwagen, der in der Liebenäckerstraße bei der Kirche abgestellt war und fuhren davon. Die sofort verständigten Polizeibeamten entdeckten, als sie um das Gebäude liefen, dass die Terrassentür eingeschlagen war. Über das Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. (ms)

Köngen (ES): Mit dem Kopf gegen Windschutzscheibe geknallt

Weil er sich nicht angeschnallt hat, ist ein 34-jähriger Autofahrer am Montagmittag bei einem Verkehrunsfall am Kopf verletzt worden. Der BMW Lenker war kurz nach 14 Uhr von der B 313 kommend an der Anschlussstelle Köngen abgefahren. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er im Verlauf einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Leitplanke. In der Folge prallte der Pkw gegen den Lkw eines 40-Jährigen, der an der Einmündung in die Bahnhofstraße an der Roten Ampel stand. Der nicht angegurtete Autofahrer prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und erlitt so schwere Verletzungen, dass sie in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Schaden bei dem Unfall beläuft sich auf rund 6.000 Euro. Der BMW musste abgeschleppt werden. Der Unfallverursacher gab an, dass seine Bremsen nicht richtig funktioniert hätten.(ms)

Frickenhausen (ES): Einbruch ins Jugendhaus

In das Jugendhaus in der Fröbelstraße ist in den vergangenen Tagen eingebrochen worden. Ein bislang unbekannter Täter schlug die Scheibe eines Fensters zum Jugendcafe ein und stieg durch dieses ins Gebäude. Der Einbrecher erbeutete eine blaue Metallkassette mit etwas Münzgeld. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf zirka 300 Euro. (ms)

Kirchheim (ES): Radfahrerin leicht verletzt

Leichte Verletzungen hat sich eine 64-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag in Kirchheim zugezogen. Die Frau war mit ihrem Pedelec gegen 12.45 Uhr in der Mittlere Straße unterwegs und fuhr, Zeugenangaben nach, ungebremst in die Schönbergstraße ein. Ein in Richtung Kirchheimer Straße fahrenden 44-jähriger VW Caddylenker konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern. Die ältere Frau stürzte auf die Fahrbahn und zog sich leichte Verletzungen zu, die vor Ort durch die Besatzung eines Rettungswagens versorgt wurden. Der Schaden beträgt etwa 1.500 Euro. (ms)

Kirchheim (ES): Fußgängerin angefahren

Mit schweren Verletzungen ist eine 75-jährige Fußgängerin nach einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Frau überquerte gegen 17.30 Uhr den Fußgängerüberweg in der Aichelbergstraße vom Gräfenbergweg herkommend. Als sie sich auf dem Zebrastreifen befand, wurde sie vom Opel eines 81-Jährigen erfasst. Mit einem Rettungswagen musste sie in das Krankenhaus gefahren werden. (ms)

Denkendorf (ES): Bei Einbruchsversuch gestört

Am Montagabend wollte ein Ganove in ein Wohnhaus in der Schubertstraße einbrechen. Der Täter stieg auf ein Vordach und schlug gegen 18.30 Uhr ein Fenster im Erdgeschoss ein. Als er im Begriff war einzusteigen, machte die im ersten Obergeschoss befindliche Bewohnerin, das Licht an, woraufhin der Einbrecher das Weite suchte. Sie hatte das Einschlagen der Fensterscheibe gehört und wollte Nachsehen, was los ist. (jh)

Wendlingen (ES): Nachbar vertreibt Einbrecher

Unerkannt entkommen konnten zwei Einbrecher, die am Dienstag, gegen 01.15 Uhr, in ein Firmengebäude in der Straße Bei den Kiesgruben einbrechen wollten. Ein Zeuge hatte die Täter dabei beobachtet und verständigte die Polizei. Als diese jedoch das Licht auf dem Nachbarsgrundstück entdeckten, flüchteten die beiden dunkel gekleideten Personen durch den Garten in Richtung Bahngleise/ Schützenhaus. Die Polizei stellte wenig später ein aufgehebeltes Fenster fest. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen blieb ergebnislos. (jh)

Filderstadt-Bonlanden (ES): Schwer verletzt nach Ausweichmanöver

Stationär in der Klinik aufgenommen werden musste am Montagabend ein Honda-Fahrer, nachdem er auf der B 27 aufgrund eines Ausweichmanövers verunglückte. Der 23-jährige Backnanger war kurz nach 23.00 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der Bundesstraße in Richtung Stuttgart unterwegs. Kurz nach der Einfahrt Filderstadt-Ost lag etwas mittig auf der Fahrbahn. Er ging davon aus, dass es ein größeres Tier oder eventuell ein Mensch sein könnte, weshalb er nach rechts auswich. Beim Gegenlenken verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, drehte sich und schleuderte zunächst in die Mittelleitplanke. Von dort wurde er über beide Fahrspuren abgewiesen und blieb schließlich querstehend neben der Fahrbahn stehen. Beim Unfall zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er zur Beobachtung stationär in der Filderklinik aufgenommen wurde. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 6.000 Euro. Wie sich herausstellte, lag auf der Fahrbahn lediglich eine Pferdedecke, die ein noch Unbekannter verloren haben dürfte. Das Polizeirevier Filderstadt sucht nun den Besitzer der Decke. Hinweise werden an Tel. 0711 7091-3 erbeten. (jh)

Filderstadt-Bernhausen (ES): Mit Alkohol zu Polizei gefahren

Die Beamten des Polizeireviers Filderstadt trauten ihren Augen nicht, als ein 79-Jähriger am Montagabend bei der Dienststelle vorfuhr, um einer Vorladung Folge zu leisten. Der Mann war aufgrund des Verdachts einer kürzlich begangenen Trunkenheitsfahrt zur Vernehmung einbestellt worden. Beim Gespräch wurde erneut Alkoholgeruch wahrgenommen, was ein Atemalkoholtest bestätigte. Es erfolgte deshalb eine Blutentnahme und die Weiterfahrt wurde untersagt. Seinen Führerschein hatte man ihm bereits bei der früheren Tat eingezogen. (jh)

Wernau (ES): Einbrecher erbeutet Geld

In Abwesenheit der Bewohner in der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 21.00 Uhr ist am Montag ein noch Unbekannter in eine Vereinsgaststätte und die dazugehörige Wohnung in der Straße Stadionweg eingedrungen. Der Dieb durchstöberte den Thekenbereich, entwendete dort aus einer Schublade zwei Geldbeutel mit Bargeld und öffnete mit dem auf dem Tresen liegenden Wohnungsschlüssel die Türe zur Wohnung im Obergeschoss. Hier durchstöberte er nach Eintreten einer verschlossenen Türe Schränke und entwendete weiteres Bargeld. Mit etwas über 1.000 Euro machte er sich schließlich davon. (jh)

Tübingen (TÜ): Einbrecher auf frischer Tat betroffen

Offenbar nur auf etwas Essbares und Alkohol abgesehen hatte es ein 19-Jähriger, der am Montagabend in einen Einkaufsmarkt in der Eisenbahnstraße einbrach. Der Sicherheitsdienst bemerkte gegen 23.00 Uhr die eingedrückte offenstehende Schiebetüre und im Innern eine männliche Person. Als dieser auf den Wachmann aufmerksam wurde, legte er sein Diebesgut am Eingangsbereich ab und wollte die Flucht ergreifen. Der 38-Jährige versperrte ihm den Weg, worauf sich ein Gerangel entwickelte und der Tatverdächtige wild um sich schlug. Als der Wachmann die Schläge erwiderte, zog sich der unter Alkoholeinwirkung stehende 19-Jährige in den Eingangsbereich zurück und erwartete die alarmierte Polizei sitzend und sein Diebesgut essend. Eine Flasche Jägermeister und Lebensmittel im Wert von über 50 Euro hatte er bereitgelegt. An der Eingangstüre entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. (jh)

Rottenburg-Kiebingen (TÜ) Unter Alkoholeinwirkung von der Fahrbahn abgekommen.

Am Montagabend ist ein Citroen-Fahrer in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und hat einen erheblichen Schaden angerichtet. Der unter Alkoholeinwirkung stehende 47-Jährige kam gegen 23.15 Uhr aus Richtung Tübingen und streifte zunächst den Sockel des Sicherungsverteilers eines Energieunternehmens. Anschließend stieg der Wagen frontal gegen einen Ahornbaum. Dieser wurde vollständig entwurzelt und fiel auf einen geparkten Audi. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme äußerte der Fahrer, dass er übermüdet gewesen sei und vermutlich in einen Sekundenschlaf verfiel. Der 47-Jährige musste mit zur Blutentnahme und sein Führerschein wurde einbehalten. An der Unfallstelle unterstützte die Feuerwehr Kiebingen mit zwei Fahrzeugen und 16 Mann. (jh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: