Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Zahlreiche Unfälle, Kontrolle von Reisebus, Schmorbrand, Einbruch

Reutlingen (ots) - Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen

Vier Fahrzeuge sind am Dienstagnachmittag in einen Auffahrunfall in der Konrad-Adenauer-Straße verwickelt gewesen. Eine 20-jährige Fiat Puntofahrerin war um 16.40 Uhr von der Lederstraße herkommend unterwegs und wollte vor der Einmündung der Gustav-Werner-Straße vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Hierbei bemerkte sie zu spät, dass auf der rechten Fahrspur der Verkehr stockte. Trotz Vollbremsung fuhr sie auf den Opel Corsa eines 21-Jährigen auf. Dieser wurde auf den VW Lupo einer ebenfalls 21 Jahre alten Frau geschoben, der letztlich noch gegen den Toyota einer 29-Jährigen prallte. Vermutlich gab es zuvor bereits eine leichte Kollision zwischen dem Opel Corsa und dem VW Lupo. Die beiden jüngeren Frauen und der Mann erlitten leichte Verletzungen. Der Schaden wird auf 3.000 Euro geschätzt. Zwei Autos mussten abgeschleppt werden. (ms)

Pliezhausen (RT): Niesattacke führte zu Verkehrsunfall

Ein heftiges Niesen war die Ursache eines Verkehrsunfalls am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr bei Pliezhausen. Ein 22-jähriger Audilenker war auf der K 6764 vom Stadtteil Rübgarten her kommend unterwegs, als er wegen der Niesattacke auf Höhe einer Brücke nach rechts von der Fahrbahn abkam und die dortige Leitplanke streifte. Es entstand ein Schaden in Höhe von über 3.000 Euro. (ms)

Bad Urach (RT): Verkehrsunfall auf Tankstellengelände

Auf einem Tankstellengelände in der Burgstraße hat sich am Dienstagnachmittag gegen 14.45 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Schaden in Höhe von rund 6.000 Euro entstand. Ein 79-Jähriger befuhr mit seinem Ford die Einfahrt zu den Zapfsäulen, als er das Brems- mit dem Gaspedal verwechselte und gegen die Eingangstür des Verkaufsraums fuhr. Glücklicherweise wurde niemand gefährdet oder verletzt. (ms)

Pfullingen (RT): Junge rennt über Straße und wird von Auto erfasst

Nicht aufgepasst hat ein 12-jähriger Schüler, als er am Dienstagmorgen auf dem Weg zur Schule die Große Heerstraße überquerte, obwohl ein Auto kam. Der Junge war gegen 07.30 Uhr aus der Kraußstraße kommend unterwegs und wollte die Fahrbahn in Richtung Stadtmitte überqueren. Hierbei missachtete er das für ihn geltende Rotlicht der Signalanlage, rannte außerhalb der Furt über die Straße und wurde vom Pkw VW Golf eines 37-Jährigen erfasst. Beim Sturz zog er sich zum Glück nur leichte Verletzungen zu. Ein Sachschaden entstand nicht. (jh)

Esslingen (ES): Probleme beim Ausparken

In der Heugasse wollte am Dienstagabend, gegen 22.30 Uhr, ein 50-Jähriger mit seinem VW ausparken. Beim Zurücksetzen übersah er den dahinter stehenden Audi eines 40-Jährigen und drückte diesen noch gegen ein Schaufenster. Dabei entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stand der VW-Lenker merklich unter Alkoholeinwirkung. Er musste sich deshalb einer Blutprobe unterziehen und sein Führerschein wurde einbehalten. (jh)

Esslingen (ES): Beanstandungen bei Reisebuskontrolle

Am Dienstagmittag überprüfte eine Streife der Verkehrspolizei gegen 12.30 Uhr in der Grabbrunnenstraße den Fahrer eines vor dem Forum geparkten Reisebusses, der kurz zuvor eine Reisegruppe zum Esslinger Weihnachtsmarkt gefahren hatte. Bei der Kontrolle seiner vorgelegten Lenk- und Ruhezeitnachweise wurde eine Reihe von Verstößen festgestellt, die mit einem Bußgeld von mehreren Hundert Euro geahndet werden können. Darüber hinaus hatte der 60-jährige Chauffeur eine Vielzahl von Nachweislücken. Am Bus war außerdem eine grüne Umweltplakette Euro 4 aufgeklebt, obwohl anhand der Zahl auf dem Fahrzeugschlüssel eine gelbe Plakette Euro 3 nur hätte angebracht sein dürfen. Die angebrachte Plakette stelle sich als Totalfälschung heraus. Entsprechende Ermittlungen sind deshalb noch im Gange. (jh)

Lenningen-Oberlenningen (ES): Schmorbrand führte zu Stromausfällen

Auf einer Baustelle in der Hofstraße ist es am Dienstagabend, kurz nach 20.00 Uhr, zu einem kleineren Schmorbrand an einem Stromverteilerkasten gekommen. Bereits im Verlauf des Nachmittags hatte es beim Abriss eines Wohngebäudes auf der Baustelle Kurzschlüsse gegeben, sodass in der Nachbarschaft immer wieder einzelne Elektrogeräte ausfielen. Der Verteilerkasten wurde nach Einstellung der Arbeiten gegen Feierabend von der Baufirma mit einer Baggerschaufel als Regenschutz abgedeckt. Als der Strombedarf gegen Abend anstieg, fingen die Leitungen im Kasten an zu schmoren, was Anwohner schließlich bemerkten. Die Feuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen und 13 Mann zur Baustelle aus und legte den Verteilerkasten frei. Ein Techniker des Stromversorgers führte die Reparatur durch und schaltete die stromführende Leitung zur Baustelle ab, sodass es anschließend keine weiteren Probleme mehr bei der nachbarschaftlichen Stromversorgung gab. (jh)

Esslingen (ES): Fußgänger auf Zebrastreifen angefahren

Mit leichten Verletzungen musste ein angefahrener Fußgänger am Dienstagnachmittag zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein 68-jähriger VW Golffahrer war kurz nach 17 Uhr von der Röntgenstraße nach links in die Alleenstraße abgebogen. Direkt nach der Einmündung übersah er den dunkel bekleideten 54-jährigen Fußgänger, der den dortigen Fußgängerüberweg von links nach rechts, aus Sicht des Autofahrers, überquerte. Der Pkw-Lenker bremste stark ab, erwischte den 54-Jährigen jedoch am Bein, so dass er zu Boden stürzte. Ein Rettungswagen brachte ihn in das Krankenhaus. (ms)

Nürtingen (ES): Einbruch in Lebensmittelmarkt

In die Räume eines Lebensmittelmarkts in der Kirchheimer Straße ist in der Nacht zum Mittwoch eingebrochen worden. Der unbekannte Täter hebelte eine Glasschiebetür auf und gelangte so in das Innere des Marktes, wo er offensichtlich auf der Suche nach Bargeld mehrere Schubladen durchwühlte und sich erfolglos an einem Tresor zu schaffen machte. Da er kein Geld fand, verließ der Eindringling das Gebäude wieder unverrichteter Dinge. Er ließ aber einen Schaden von rund 2.500 Euro zurück. (ak)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Tel. 07121/942-1104


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: