Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Tötungsdelikt in Reutlingen-Sondelfingen (3. Meldung) Vier Haftbefehle erlassen

Reutlingen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Die beiden, noch am Sonntag festgenommenen, 30 und 49 Jahre alten Männer, die in dringendem Tatverdacht stehen, eine pflegebedürftige 57-Jährige überfallen, ausgeraubt und getötet zu haben, sind am Montagnachmittag beim Amtsgericht Tübingen dem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser erließ die von der Staatsanwaltschaft Tübingen beantragten Haftbefehle und ordnete die Untersuchungshaft gegen die Beschuldigten an. Sie wurden im Anschluss in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Des Weiteren wurde ein 35 und 33 Jahre altes Ehepaar wegen des Verdachts der Anstiftung zu diesem Verbrechen ebenfalls dem Haftrichter vorgeführt. Auch gegen sie wurde Haftbefehl erlassen, jedoch gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Die Kriminalpolizei hatte bei ihren Nachforschungen zum Tatgeschehen Hinweise auf eine mögliche Tatbeteiligung bzw. Anstiftung zu dieser Tat durch das Ehepaar erlangt, das in einem verwandtschaftlichen Verhältnis zu den beiden Beschuldigten steht. Entsprechende Ermittlungen, die diese Anschuldigungen untermauern, sind derzeit noch im Gange. (jh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: