Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Einbrüche, Brand

Reutlingen (ots) - Diebstahl aus Rohbau

Ein bislang unbekannter Dieb ist am vergangenen Wochenende in einem mehrstöckigen Rohbau in der Tübinger Straße am Werk gewesen. Der Unbekannte brach im ersten Stock eine provisorische Stahltüre auf und entwendete Baumaschinen im Wert von rund 1.000 Euro. Im Untergeschoss wurde eine weitere Bautüre aufgehebelt. Ob aus diesem Raum etwas fehlt, muss noch ermittelt werden. Der Täter richtete einen Schaden in Höhe von zirka 300 Euro an. (ms)

Reutlingen (RT): Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen

Auf ca. 115.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt der bei einem Verkehrsunfall entstanden ist, welcher sich am Montagmorgen, gegen 08.30 Uhr, auf der B 28 ereignet hat. Eine 20-jährige Mercedesfahrerin aus Hülben war mit ihrem Mercedes auf der B 28 von Metzingen herkommend, in Richtung Reutlingen unterwegs. Zu spät erkannte sie, dass kurz nach Ortsbeginn der Verkehr auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen gekommen war. Sie krachte mit ihrem Wagen ungebremst ins Heck eines Mercedes, der von einem 50-Jährigen gelenkt wurde. Der Mercedes wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen vor ihm stehenden Toyota und dieser zusätzlich noch auf einen VW Tiguan aufgeschoben. Die 20-jährige Unfallverursacherin musste nach der Kollision mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Auch der Mercedesfahrer wurde verletzt und wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in die Klinik gefahren. Die beiden anderen Fahrzeuglenker wurden leicht verletzt, konnten sich aber selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Die beiden Mercedes und der Toyota waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. (cw)

Nürtingen (ES): Brand in einem Holzschuppen

Einer Polizeistreife ist am frühen Montagmorgen, kurz nach Mitternacht, eine starke Rauchentwicklung an einem Holzschuppen in der Hochwiesenstraße aufgefallen. Die sofort alarmierte Feuerwehr Nürtingen konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen, sodass eine vollständige Zerstörung des freistehenden Holzschuppens verhindert werden konnte. Bereits am Samstagfrüh war es, wie bereits berichtet, zu einem Brand in dem nebenan stehenden Einfamilienhaus gekommen. Dabei wurden zwar keine Personen verletzt, jedoch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 Euro. In beiden Fällen ermittelt die Kriminalpolizei nach der Brandursache, wobei nach derzeitigem Stand der Ermittlungen eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann. (cw)

Esslingen (ES): In zwei Schulen eingebrochen

Zwei Esslinger Schulen sind am vergangenen Wochenende von Einbrechern heimgesucht worden. Die Unbekannten hebelten die Haupteingangstür eines Schulgebäudes im Bernhard-Denzel-Weg auf und begaben sich zum Sekretariat. Dessen Zugangstür wurde ebenfalls gewaltsam geöffnet. Die Täter nahmen einen grünen, etwa 30 x 50 cm großen Safe mit. Weiterhin entwendeten sie aus einer Kasse einen geringen Bargeldbetrag. Aufgrund der Schwere des Tresors geht die Polizei von mindestens zwei Tätern aus. Auf bislang ungeklärte Weise gelangten ebenfalls mindestens zwei Täter in eine Schule in der Flandernstraße. Im Inneren wurden mehrere Türen aufgebrochen und die Räume durchsucht. Die Einbrecher stahlen auch in diesem Fall einen dunkelgrauen, etwas kleineren Wandtresor, der weggehebelt wurde. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Der Wert des Diebesguts beträgt mehrere Tausend Euro. Der Polizeiposten Oberesslingen hat die Suche nach den Einbrechern aufgenommen und bittet unter Telefon 0711/310576812 um sachdienliche Hinweise. (ms)

Filderstadt (ES): Stau nach Auffahrunfall

Ein Auffahrunfall im Berufsverkehr hat am Montagmorgen für einen kilometerlangen Stau auf der B 27 in Richtung Stuttgart gesorgt. Eine 22-jährige Volvolenkerin übersah gegen 6.20 Uhr, dass der Verkehr vor ihr abbremsen musste und fuhr kurz vor der Anschlussstelle Plattenhardt auf den Mercedes einer 33-Jährigen auf. Beide Frauen erlitten durch die Kollision leichte Verletzungen. Das Auto der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt etwa 3.500 Euro. (ms)

Dußlingen (TÜ): Auffahrunfall mit zwei Schwerverletzten

Unachtsamkeit war die Ursache für einen Verkehrsunfall der sich am Montag, gegen 10.15 Uhr, auf der Straße Brunnwiesen ereignet hat. Eine 48-jährige Citroenfahrerin war auf der Straße Brunnwiesen aus Richtung Dußlingen herkommend unterwegs. Kurz nach dem Ortsende in Richtung K 6901 wurde sie von einem Pferd abgelenkt, welches auf einer Wiese neben der Fahrbahn stand. Hierdurch übersah sie, dass vor ihr eine 32-jährige Toyotafahrerin am rechten Fahrbahnrand angehalten hatte und sich mit dem Pferdebesitzer unterhielt. Ungebremst fuhr sie auf das stehende Fahrzeug auf, welches durch die Wucht des Aufpralls mehrere Meter nach vorne geschleudert wurde. Die Unfallverursacherin und eine 27-jährige Beifahrerin in dem Toyota wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Beide und die Fahrerin des Toyotas, die zum Glück nur leicht verletzt wurde, mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt. (cw)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: