Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, Trunkenheit im Straßenverkehr, Einbrüche, Wechselfallenschwindel

Reutlingen (ots) - Reutlingen - Dieselkraftstoff abgezapft

Eine böse Überraschung erlebte ein Lkw-Fahrer am Freitagmorgen als er im Industriegebiet In Laisen zu seinem Sattelzug kam. Unbekannte hatten in der Nacht zuvor aus dem Tank des Sattelzuges, der auf dem Gelände einer Firma in der Hundschleestraße abgestellt war, etwa 500 Liter Dieselkraftstoff abgezapft und den Tank geleert.

Pliezhausen (RT) - Nach Streit Führerschein weg

Am frühen Samstagmorgen gegen 02.20 Uhr kam es zwischen einem Pärchen in der Sedanstraße zu einem heftigen Streit, zu dem die Polizei hinzugerufen wurde. Als die Streifenbesatzung eintraf, flüchtete der Mann mit einem Pkw, konnte jedoch schnell von der Streife gestoppt werden. Es stellte sich heraus, dass der 44-jährige Metzinger zu viel Alkohol getrunken hatte. Ein Alko-Test ergab einen Wert von 1,32 Promille. Er musste sich einer Blutprobe unterziehen und sein Führerschein wurde sofort von der Polizei eingezogen.

Pfullingen (RT) - Einbrecher flüchtete

Ein noch Unbekannter wollte am Freitagabend gegen 21.25 Uhr in der Kaiserstraße gewaltsam in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses eindringen. Als er einen Rollladen hochschob, wurde er vom Wohnungsinhaber überrascht. Er flüchtete ohne Beute zu Fuß. Leider liegt von dem Einbrecher keine Personenbeschreibung vor.

Bad Urach (RT) - Fehler beim Abbiegen - Zwei Leichtverletzte

Beim Abbiegen von der Minimaxstraße in die Stuttgarter Straße übersah eine 47-jährige Mazda-Fahrerin einen bevorrechtigten VW Passat, der von einem 29-Jährigen gelenkt wurde, so dass es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Beide Fahrzeuglenker wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Zum Abbinden von ausgelaufenen Betriebsstoffen war die Feuerwehr Bad Urach an der Unfallstelle im Einsatz. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 5500 Euro.

Trochtelfingen (RT) - In Einfamilienhaus eingebrochen

Im Stationenweg drang ein Einbrecher gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein. Als er im Gebäude war, löste er eine Alarmanlage aus. Er flüchtete ohne Beute. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Reichenbach a.d. Fils (ES) - Bei Einbruch überrascht

Am Freitagabend gegen 19.15 Uhr erlebte ein 39-Jähriger eine böse Überraschung, als er nach Hause in den Asternweg in Reichenbach kam. Als er sich dem Haus näherte, sah er noch eine Gestalt weghuschen und musste anschließend feststellen, dass eingebrochen worden war. Der oder die Täter hatten die Scheibe der Balkontüre eingeschlagen und das Haus durchwühlt. Unter Mitnahme von Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro traten sie dann die Flucht an Eine sofortige Fahndung der Polizei nach dem oder den Tätern mit mehreren Streifenwagen mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers verlief bislang erfolglos.

Filderstadt (ES) - Unfallflucht -Gartenzaun beschädigt und geflüchtet

Am Freitag zwischen 11.30 Uhr und 12.10 Uhr ereignete sich im Stadtteil Bonlanden in der Kronenstraße ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker rangierte in der Straße und fuhr hierbei gegen den Gartenzaun des angrenzenden Anwesens. Dadurch wurde ein Sandsteinpfeiler umgefahren und ein zweiter stark beschädigt. Obwohl Schaden in Höhe von ca. 3000 Euro entstand, entfernte sich der Verursacher vom Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Filderstadt unter 0711 / 7091-3 zu melden.

Neuhausen a.d. Fildern (ES) - Beim Ausparken Auto gestreift und weggefahren

Am Freitagnachmittag ereignete sich gegen 18.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Scharnhäuser Straße eine Unfallflucht. Die Fahrerin eines größeren grauen Fahrzeugs prallte nach mehrmaligen Einparkversuchen mit der vorderen Stoßstange an das rechte Fahrzeugheck eines VW Passat Kombi einer 39-Jährigen. Im Passat saß die 8-jährige Tochter der Geschädigten, die die Fahrerin als Frau mit kurzen, lockigen, roten Haaren beschrieb. Das Fahrzeug wurde als SUV mit Ersatzrad auf der Heckklappe beschrieben. Obwohl an dem Passat Schaden in Höhe von ca. 3000 Euro entstand, fuhr die Fahrerin nach dem missglückten Einparkversuch einfach weiter. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter 0711 / 7091-3 beim Polizeirevier Filderstadt zu melden.

Denkendorf (ES) - Vorfahrt nicht beachtet

Am Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr fuhr eine 76-jährige mit ihrem Audi auf der Goethestraße in Richtung Lenaustraße. An der Einmündung zur Richard-Wagner-Straße achtete sie nicht auf eine von rechts kommende 54-jährige Fahrerin eines Nissan, die ihrerseits nach links in die Goethestraße einbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem beide Frauen glücklicherweise nicht verletzt wurden. Jedoch entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5500 Euro.

Ostfildern (ES) - Unfallflucht nach Straßenverkehrsgefährdung

Ein 17-Jähriger befuhr am Freitagmittag gegen 12.45 Uhr mit seinem KTM-Motorrad die sogenannten Kemnater Senke auf der dortigen Kreisstraße in Richtung Ostfildern-Kemnat. Dort kam ihm ein LKW entgegen, der von einem gelben Kleinbus trotz mangelnder Sicht überholt wurde. Um einen Unfall zu vermeiden, musste der 17-Jährige auf den Grünstreifen ausweichen und kam dort zu Fall. Nur durch glückliche Umstände wurde er hierbei nicht verletzt, jedoch entstand an seiner Maschine Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Der rücksichtslose Verursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der Geschädigte konnte den Wagen als gelben Kleinbus mit geteilter Heckklappe mit zwei Scheiben beschreiben. Vom Kennzeichen konnte er nur eine SHA-Zulassung ablesen. Zeugen, insbesondere der überholte LKW-Fahrer, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Filderstadt unter 0711 / 7091-3 zu melden.

Kirchheim unter Teck (ES) - Jugendlicher Übermut und Alkohol führt zu Unfall

Überhöhte Geschwindigkeit und Alkoholeinfluss waren die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Freitag gegen 22.45 Uhr, an der Einmündung Limburg- und Eichendorffstraße ereignete. Ein 21-Jähriger kam mit seinem BMW in der 30 Km/h - Zone beim Abbiegen ins Schleudern, so dass der Wagen mit dem Heck ausbrach. Er übersteuerte beim Gegenlenken und schleuderte anschließend links über den Gehweg, pflügte eine Hecke nieder und prallte gegen ein Lichtmast. Letztendlich kam das Auto am Eisenpfosten eines Vordaches zum Stehen. Durch den Unfall wurde die 18-jährige Beifahrerin leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Beim Unfallverursacher wurde Alkoholeinfluss festgestellt, weshalb bei ihm eine Blutentnahme veranlasst wurde. Der Sachschaden wird auf ca. 12000 Euro geschätzt. Der junge Mann muss nun mit einer empfindlichen Geldstrafe und Entzug seiner Fahrerlaubnis rechnen.

Kirchheim unter Teck (ES) - Nach Unfall einfach weggefahren

Die Polizei Kirchheim sucht unter 07021 / 501-0 Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Freitag zwischen 06.45 Uhr und 14.00 Uhr ereignet hat. Eine 56-Jährige hatte in der Eugenstraße im Parkhaus des Krankenhauses ihren VW Golf geparkt. Als sie zum Auto zurückkam, musste sie einen erheblichen Schaden auf der linken Fahrzeugseite feststellen. Er wird auf ca. 3000 Euro geschätzt. Es konnten rote Lackantragungen vom Verursacherfahrzeug festgestellt werden.

Weilheim an der Teck (ES) - Wohnungseinbruch mit erheblichen Schaden.

Am Freitag zwischen 18.00 Uhr und 20.30 Uhr wurde in der Carl-Benz-Straße in ein Firmengebäude mit Privatwohnung eingebrochen. Als der 55-jährige Wohnungsbesitzer nach Hause kam, bemerkte er, dass Büroräume und die Privaträume von Einbrechern heimgesucht worden waren. Alles war durchwühlt und Wertgegenstände fehlten. Neben Bargeld wurden wertvolle Uhren und Goldmünzen entwendet, so dass der Schaden mehrere Tausend Euro beträgt. Das Polizeirevier Kirchheim und die Kriminalpolizei Esslingen haben die Ermittlungen aufgenommen.

Nürtingen (ES) - Betrunken an Kontrollstelle aufgefallen

Im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle des Polizeireviers Nürtingen wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag kurz nach Mitternacht ein 65-jähriger Dacia-Fahrer in der Metzinger Straße angehalten. Bei der anschließenden Überprüfung stellte sich heraus, dass der Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von über 1,2 Promille. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde sofort einbehalten.

Tübingen - Wechselfallenschwindel

Einem Wechselfallenschwindler fiel eine Angestellte eines Optikladens in der Tübinger Innenstadt zum Opfer. Der Mann kaufte zunächst ein Kontaktreinigungsmittel und bezahlte mit einem 200 Euro Schein. Anschließend ließ er sich von der Angestellten mehrmals Geldscheine wechseln. Als der Kunde das Geschäft verlassen hatte, bemerkte die Angestellte, dass in der Kasse ein Fehlbetrag von 100 Euro vorlag. Bei dem Mann handelt es sich vermutlich um einen russischen Staatsbürger, ca. 190 cm groß, 40 -45 Jahre alt, sportliche Figur, kurze blonde Haare. Er trug eine beigefarbene kurze Sportjacke, eine helle Hose und ein rotes Basecap. Hinweise nimmt der Polizeiposten Innenstadt unter Tel. 07071 / 565-150 entgegen.

Rottenburg (TÜ) - Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Freitag, gegen 13.20 Uhr, missachtete eine 53-jährige Passatfahrerin in der Wilhelm-Maybach-Straße die Vorfahrt eines 25-Jährigen, der mit seinem Golf aus Felix-Wankel-Straße kam. Durch den Aufprall wurden der 25-Jährige und sein 20-jähriger Beifahrer leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 8.000 Euro.

Ammerbuch (TÜ) - Fehler beim Ausparken

Am Freitag, kurz nach 12.00 Uhr, übersah ein 57-jähriger Hyundaifahrer auf dem Parkplatz eines Großmarktes beim Ausparken eine 70-jährige Fußgängerin, die hinter dem Pkw vorbeilief und fuhr über ihren rechten Fuß. Die Frau erlitt hierbei leichte Verletzungen. Am Pkw entstand kein Sachschaden.

Rottenburg (TÜ) - Einbruch in Jugendförderverein

In der Nacht zum Freitag drangen Unbekannte gewaltsam in die Räumlichkeiten des Jugendfördervereines ein. Verschiedene Schränke wurden geöffnet und durchwühlt. Nach bisherigem Kenntnisstand wurde nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Wolfgang Schwarz Wolfram Mauz Tel.07121-942-2224

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: