Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Kreise Esslingen, Reutlingen und Tübingen Brände, Einbruch auf Baustelle, Glatteis- und sonstige Verkehrsunfälle

Reutlingen (ots) - Esslingen - Spülmaschine geriet in Brand

Ein Schaden in Höhe von knapp 10 000 Euro entstand bei einem Küchenbrand am Donnerstagvormittag im Ina-Rothschild-Weg. Infolge eines technischen Defekts geriet gegen 09.40 Uhr eine Spülmaschine in Brand und griff auf die Küchenzeile über. Der 60-Jährige Bewohner bemerkte das Feuer und brachte sich in Sicherheit. Er erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und 40 Mann ausrückte konnte den Brand rasch löschen und ein Übergreifen der Flammen auf andere Räume verhindern.

Esslingen - Werkzeugmaschinen von Baustelle gestohlen

In den vergangenen Tagen brachen bislang unbekannte Täter auf eine Baustelle an der Aufstiegstraße bei Berkheim ein. Die Unbekannten durchtrennten den Bauzaun und brachen auf dem Gelände einen Container auf. Aus diesem wurden etwa 25 Werkzeugmaschinen im Wert von rund 6000 Euro entwendet. Da zum Abtransport ein größeres Fahrzeug notwendig war bittet der Polizeiposten Berkheim unter Telefon 0711 3451595 um Zeugenhinweise.

Neuhausen - Betrunkener verursachte Verkehrsunfall

Ein betrunkener Autofahrer verursachte einen Verkehrsunfall am Donnerstagabend am Ortsbeginn von Neuhausen. Der 34-jährige Skodalenker befuhr gegen 20.20 Uhr die Plieninger Straße und wollte zuerst nach links in die Esslinger Straße abbiegen. Hierzu hatte er sich auf dem Abbiegestreife eingeordnet. Als er bemerkte dass er falsch war und geradeaus weiterfahren wollte kollidierte er beim Wechsel auf die Geradausspur mit dem dort fahrenden Jeep eines 37-Jährigen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest dass der 34-Jährige unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab über ein Promille. Nach einer Blutentnahme musste er seinen Führerschein abgeben. Es entstand ein Schaden in Höhe von zirka 7000 Euro.

Leinfelden-Echterdingen - Hoher Schaden bei Unfallflucht

Einen Schaden in Höhe von rund 5000 Euro hinterließ ein Unfallflüchtiger am Donnerstagmittag. Ein Mann hatte seine Mercedes C-Klasse auf dem Parkplatz eines Discounters in der Heilbronner Straße in Echterdingen abgestellt. Als er vom Einkaufen gegen 12.55 Uhr zurückkam sah er einen silberfarbenen SUV Marke unbekannt mit zügiger Geschwindigkeit davonfahren. Der Fahrer dieses Fahrzeugs blieb vermutlich an dem Mercedes hängen. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Filderstadt unter Telefon 0711 7091-3 erbeten.

Filderstadt - Zeugen zu Unfall gesucht

Das Polizeirevier Filderstadt sucht unter Telefon 0711 7091-3 nach Zeugen zu einem Unfall da die Beteiligten widersprüchliche Angaben machen. Ein 19-jähriger Fiatlenker befuhr am Donnerstagnachmittag gegen 17.30 Uhr die Bonländer Hauptstraße in Richtung Kreisverkehr. Auf Höhe der Einmündung der Ringstraße überquerte eine 53-jährige Fußgängerin an der dortigen Fußgängerampel die Straße. Die Frau wurde von dem Auto erfasst und stürzte auf die Fahrbahn. Sie zog sich leichte Verletzungen zu. Der Autofahrer gab an dass die Ampel nicht in Betrieb war und die Fußgängerin sagte sie sei bei Grün über die Straße gelaufen.

Aichtal - Brand in Wohnheim

In einem Wohnheim für Asylbewerber im Stadtteil Grötzingen kam es am frühen Freitagmorgen zu einem Zimmerbrand. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet die Einrichtung des Raumes in dem fünf Personen wohnen in Brand. Die sofort verständigte Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Räume verhindern. Zwei 32 und 34 Jahre alte Männer mussten mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Wohnheim ist momentan nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner wurden in andere Unterkünfte untergebracht. Zum Ausbruch des Brandes waren 12 Personen in der Unterkunft. Der Schaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf 30 000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Es gibt keinerlei Anzeichen für eine Brandlegung von außen. Das Feuer brach im Zimmer aus.

Kirchheim - Vorfahrt missachtet

Eine 18-jährige Fahranfängerin verursachte am Donnerstagmittag einen heftigen Unfall. Die junge Frau befuhr mit ihrem Mercedes gegen 12.15 Uhr die Alemannenstraße und missachtete an der Kreuzung mit der Jesinger Straße die Vorfahrt eines 78-jährigen Skodalenkers der stadtauswärts unterwegs war. Das Auto der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 15 000 Euro geschätzt.

Münsingen - Holztransporter bei Glatteis verunglückt

Ein 26-jähriger befuhr am Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr mit seinem Holztransporter einen Verbindungsweg von Eglingen herkommend Richtung Hundersingen. Kurz vor den ersten Wohnhäusern geriet die landwirtschaftliche Zugmaschine mit dem beladenen Anhänger für Langholz auf dem vereisten und stark abschüssigen Weg ins Rutschen. Hierbei kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und der Anhänger stürzte um. Zudem wurde das Führerhaus beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 30 000 Euro. Das Fahrzeug musste geborgen werden. Zur Unterstützung war die Feuerwehr vor Ort.

Sonnenbühl - Frontalzusammenstoß aufgrund Glatteis

Aufgrund plötzlich auftretender Eisglätte kam es am Donnerstagabend zu einem Frontalzusammenstoß. Ein 30-Jähriger war gegen 19.50 Uhr mit seinem 3,5 t Lkw auf der L 382 von Undingen herkommend Richtung Erpfingen unterwegs. Im Verlauf einer Rechtskurve rutschte er auf der glatten Straße auf die Gegenspur und kollidierte mit dem VW Caddy einer 35-Jährigen. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen. Die Frau wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Mit schweren Verletzungen wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden beläuft sich auf zirka 15 000 Euro.

St. Johann - Wegen Glatteis von Fahrbahn abgekommen

Am Donnerstagabend befuhr gegen 20.15 Uhr eine 50-Jährige mit ihrem Chevrolet die K 6708 von Bleichstetten Richtung Würtingen. In einer Rechtskurve auf Höhe eines Wanderparkplatzes kam sie auf der abschüssigen Strecke wegen überfrierender Nässe nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw überfuhr mehrere Leitpfosten und kam in der Böschung zum Stehen. An dem Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 5000 Euro.

Bad Urach - Heftiger Auffahrunfall

Ein heftiger Auffahrunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der B 28. Gegen 16.45 Uhr war ein 83-jähriger Mercedesfahrer auf der Bundesstraße von der Ortsmitte herkommend Richtung Römerstein unterwegs. Ein vorausfahrender 57-jähriger Mercedeslenker musste aufgrund eines abbiegenden Fahrzeugs bis zum Stillstand abbremsen. Der ältere Mann bemerkte dies zu spät und fuhr ungebremst auf. Er erlitt leichte Verletzungen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Schaden beträgt etwa 13 000 Euro.

Michael Schaal Telefon 07121 942-1104

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: