Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol)

Pol-DHPol: Vorstellung der DHPol-Dienstleistungsstudie Einladung zum Pressegespräch am Dienstag, 22. September um 11:00 Uhr im Einzelhandelsverband Münster

    Münster (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir laden Sie herzlich zu einem gemeinsamen Pressegespräch ein:

    Wann? Dienstag 22.09.2009 um 11:00 Uhr

    Wo? Einzelhandelsverband Westfalen-Münsterland e. V. Weseler Str. 316 c 48163 Münster

    Die Geschäftsstelle befindet sich stadtauswärts, kurz vor der Autobahnauffahrt Münster Süd, rechts auf dem Areal der AVIS-Autovermietung neben SUBWAY; oder von der A 1 / A 43 kommend über die erste Ampel geradeaus, die Geschäftsstelle liegt dann einige hundert Meter weiter auf der linken Seite. Parkplätze mit dem Hinweis "Einzelhandelsverband" oder "Reserviert" können benutzt werden; ebenso befinden sich mehrere Parkplätze hinter dem Gebäude, Einfahrt Buckstraße.

    Warum? Berufe im Dienstleistungsbereich wie z.B. im Einzelhandel, in der Pflege und im Friseurhandwerk genießen wenig gesellschaftliche und auch individuelle Wertschätzung, obwohl sie für das Funktionieren des Zusammenlebens in unserem Land von elementarer Bedeutung sind. Geringere Entlohnung, schlechtere Arbeitsbedingungen, Nachwuchsprobleme und eine große emotionale Belastung bis hin zum Burnout sind oftmals Konsequenzen dieses Problems. Im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfond (ESF) finanzierten Projekt "Berufe im Schatten" werden in drei Teilprojekten Möglichkeiten erforscht, die Wertschätzung dieser Dienstleistungsberufe zu steigern.

    Was? Das Teilprojekt "DHPol-Dienstleistungsstudie" des Fachgebiets für Sozial-, Arbeits- und Organisationspsychologie an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster untersucht unter dem Motto "Service erfolgreich gestalten" Ursachen für die mangelnde Wertschätzung solcher Berufe und entwickelt Maßnahmen zur Förderung von Wertschätzung und Stolz. Für dieses Teilprojekt werden möglichst viele interessierte Einzelhändler gesucht, die wissen möchten, warum ein Kunde gerade bei ihnen einkaufen sollte und wie ihr Betrieb in Sachen Service aufgestellt ist.

    Ihren Fragen stellen sich:

    Prof. Dr. Andrea Fischbach, Deutsche Hochschule der Polizei, Leiterin des Fachgebiets Sozial-, Arbeits- und Organisationspsychologie und wissenschaftliche Leiterin der DHPol-Dienstleistungsstudie, Ass. Jur. Karin Eksen Einzelhandelsverband Münster, Geschäftsführerin des Einzelhandelsverbandes Westfalen-Münsterland e. V. sowie weitere Vertreter des Einzelhandels. Moderiert wird das Gespräch durch Herrn Dr. Rüdiger Klatt, Projektleiter "Berufe im Schatten".

    Wir würden uns freuen, Sie am 22.09.09 um 11:00 Uhr beim Einzelhandelsverband in Münster begrüßen zu dürfen!

    Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, Ihre Teilnahme kurz, gegebenenfalls telefonisch, zu bestätigen. Mit freundlichen Grüßen

    Norbert Reckers

    Ansprechpartnerin für die Anmeldung und vor Ort:

    Catharina Decker Projektmitarbeiterin Fachgebiet Sozial-, Arbeits- & Organisationspsychologie Deutsche Hochschule der Polizei Zum Roten Berge 18-24 48165 Münster Telefon   02501-806504 Mobil   01520-3727434 Fax   02501-806443

    Mail: catharina.decker@dhpol.de

Rückfragen bitte an:

Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol)
Pressestelle
Norbert Reckers M.A.
Telefon: 02501-806-230
Fax: 02501-806-440
E-Mail: pressestelle@dhpol.de
www.dhpol.de

Original-Content von: Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol)

Das könnte Sie auch interessieren: