Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Frechen: Bewaffneter Raubüberfall auf Plusmarkt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zwei Frauen wurden Opfer eines Raubüberfalles am Dienstag (22.05.). Gegen Geschäftsschluss um 20.00 Uhr befanden sich neben den beiden angestellten Frauen noch vier weitere Männer im Ladenlokal. Nachdem sie sich zunächst wie Kunden verhielten,  verlangten sie plötzlich die Herausgabe der Tageseinnahmen. Bei der Tatausführung wurde eine der Frauen mit einer Faustfeuerwaffe (Pistole oder Revolver) bedroht. Mit einem Bargeldbetrag in unbekannter Höhe flohen die Täter zunächst zu Fuß. Ein Zeuge hat auf der Hermann-Seeger-Straße noch gesehen, wie die vier in einen blauen Kleinwagen stiegen und in Richtung Köln davon fuhren. Die vier Männer waren alle cirka 25 Jahre alt, trugen zum Teil Baseballmützen und einen Kurzhaarschnitt. Einer von ihnen hatte ein kariertes Hemd an. Sie  waren bei der Tatausführung alle unmaskiert. Die beiden Frauen im Alter von 22 und 30 Jahren erlitten einen Schock und wurden ärztlich behandelt. Die Polizei löste sofort Fahndungsmaßnahmen aus und führte eine umfangreiche  Spurensicherung am Tatort durch. Die Ermittlungen dauern zurzeit noch an. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 21 in Hürth unter 02233-520.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: