Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsunfall durch Trunkenheit im Straßenverkehr -Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Sonntag, 22.04.2007, stürzte ein 23-jähriger Kradfahrer gegen 23.05 Uhr auf der Antoniusstraße in Frechen - Habbelrath und erlitt leichte Verletzungen, die im Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten. Offensichtlich aufgrund von übermäßigem Alkoholkonsum und der Einwirkung von Amphetaminen war er im Bereich der Verkehrsinseln gestürzt. Sein Alkotest ergab 1,04 o/oo und ein Drogentest verlief positiv. Gegen ihn wurde die Entnahme von zwei Blutproben zur Feststellung des tatsächlichen Alkohol- und Drogengehalts angeordnet. Außerdem ist er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und konnte keinen Eigentums- und Versicherungsnachweis für das von ihm geführte Krad erbringen. Auch hierzu wurde Strafanzeige erstattet. Das Krad wurde bis zur Klärung der Eigentumsverhältnisse sichergestellt.

    Seit Freitag, 20.04.2007, ereigneten sich weitere zehn folgenlose PKW - Fahrten unter Alkohol- bzw. Drogeneinwirkung. Gegen 17.00 Uhr wurde auf der Hauptstraße in Horrem eine Fahrt unter Drogeneinwirkungen und gegen 23. 20 Uhr auf der Landstraße 183 in Pulheim eine Fahrt unter Alkoholeinfluss beendet. Am Samstag, 21.04.2007, wurden gegen 17.45 Uhr  auf der Ulrichstraße in Frechen und gegen 04.46 Uhr auf der Bahnhofstraße in Horrem jeweils Trunkenheitsfahrten beendet. Am Sonntag, 22.04.2007, kam es gegen 15.30 Uhr auf der Bodelschwinghstraße in Kerpen zu einer Fahrt unter Drogeneinfluss. Gegen 20.00 Uhr  wurden jeweils eine Trunkenheitsfahrt auf der Rathausstraße in Erp, gegen 23.55 Uhr auf der Euskirchener Straße in Brühl, gegen 01.54 Uhr auf der Bonnstraße in Frechen,  gegen 04.20 Uhr auf der August - Bebel - Straße in Brauweiler und schließlich gegen 04.50 Uhr wiederum auf der Bonnstraße in Frechen beendet. In allen Fällen wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt. (ha)


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: