Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Erpresser auf bei Tatausführung gefasst - Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Eine aus Polen stammende Erpressergruppe von drei Personen wurde am Sonntag (18.03.) in Bergheim am Geldübergabeort festgenommen. Vorangegangen war eine Anzeige des 21-jährigen Erpressten, die er am 18.03. abends auf der Polizeiwache Bergheim erstattete. Nach seiner Darstellung ging es um Geld, einen vierstelligen Eurobetrag, der von ihm gefordert wurde. Er sollte für einen Bekannten das Geld bezahlen, der untergetaucht war. Dabei  handelte es sich um Geld aus einem Autokauf. Die Erpresser meldeten sich erstmalig am letzten Samstag bei ihm. Sie verlangten das Geld mit dem Hinweis, er müsse nun den Kopf hinhalten, sein Freund sei untergetaucht. "Es gibt da schon Methoden und Du wirst das Geld schon bezahlen", drohten sie. Die aus Osteuropa stammenden Männer wirkten Furcht erregend  auf den jungen Mann und dessen Eltern, vor denen die Täter auch kein Blatt vor den Mund nahmen. Sie drohten weiterhin auch seiner Familie etwas anzutun, wenn er ihren Forderungen nicht nachkäme. Am Sonntagabend wiederholten sie über Telefon ihre Drohungen und nach intensiver Beratung mit seinen Eltern erstattete der Mann die Anzeige. Während der Anzeigenaufnahmen riefen die Täter wieder auf dem Handy des Opfers an und forderten ihn auf, sofort zu einem Geldübergabeort zu kommen. Diesmal sagte er sein Erscheinen zu. Zum Treffpunkt kamen dann auch die drei Erpresser, die sich von einer -wie sich später herausstellte- an der Tat unbeteiligten Frau dorthin führen ließen. Sie wurden aber nicht von dem Opfer empfangen sondern von Polizeibeamten. Die drei wurden festgenommen. Bei der Durchsuchung wurde das Handy gefunden, von dem aus das Opfer angerufen wurde. Die drei polnischen Täter im Alter von 34 - 49 Jahren wurden nach ihrer Vernehmung dem Haftrichter vorgeführt, der am späten Montagnachmittag Haftbefehl erließ.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: